Sortiertechnik: Für jeden Brief das passende Postfach

US-amerikanische Post setzt auf automatische Lösung von Siemens.
Die US-amerikanische Post möchte das Sortieren von Briefen in ihren Zustellzentren mit einer Lösung von Siemens erleichtern. (Foto: Fotolia/ADESIGN)
Die US-amerikanische Post möchte das Sortieren von Briefen in ihren Zustellzentren mit einer Lösung von Siemens erleichtern. (Foto: Fotolia/ADESIGN)
Sandra Lehmann

Die Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics (SPPAL) führt nach eigenen Angaben in den Zustellzentren des US-amerikanischen United States Postal Service (USPS) eine neue Adresslesetechnologie für das Briefsortiersystem ein. Die „Delivery Schemeless Sortation“-Lösung (DSS) soll die Briefsortierung in den Zustellzentren automatisieren und so zu höherer Geschwindigkeit und mehr Effizienz beitragen, so Siemens.

Schneller sortiert

Dabei erfasst die in das DSS-System integrierte Kamera Bilder der einzelnen Sendungen und gleicht sie mit den hinterlegten Zustellplänen ab. Anschließend weist die Software dem Brief das entsprechende Postfach zu. Wie SPPAL berichtet, wurde diese Aufgabe bisher von den Mitarbeitern der Post erledigt, die die Zustellrouten der verschiedenen Bezirke gut kennen. Da die Sortierung vom Wissen einzelner Mitarbeiter abhing, entschied sich der Konzern für die Automatisierung.

Printer Friendly, PDF & Email