Software: Woco setzt bei der Lieferkette auf Shippeo

Der Automobilzulieferer nutzt die Real-Time Visibility Plattform des französischen Anbieters.

Der Automobilzulieferer Woco nutzt die Real-Time Visibility-Plattform von Shippeo. (Foto: Woco)
Der Automobilzulieferer Woco nutzt die Real-Time Visibility-Plattform von Shippeo. (Foto: Woco)
Sandra Lehmann

Der europäische Automobilzulieferer Woco Group hat sich dafür entschieden, die Real Time Transport Visibility-Lösung des französischen Anbieters Shippeo zu implementieren. Das teilte der Softwareexperte mit Sitz in Paris kürzlich der Öffentlichkeit gegenüber mit. Mit der Plattformlösung von Shippeo möchte Woco demnach weltweit das Transportmanagement seiner Lieferkette vereinheitlichen.

Ungeplante Produktionsstopps verhindern

Die Arbeit in der Automobilbranche erfordere ein umfassendes Supply Chain Management und die Synchronisierung von Teilen der Lieferungen, sowohl für Zulieferer als auch für OEMs, um einen reibungslosen Ablauf der Montagelinien zu gewährleisten. Die Folgen eines ungeplanten Produktionsstopps können für die OEMs Hunderttausende von Euros kosten und für die Zulieferer sowohl Reputationsschäden als auch finanzielle Strafen nach sich ziehen.

Kosten senken und Liefertermine einhalten

Mit mehr als 21 Werken in Europa, Asien-Pazifik und Lateinamerika sei es für Woco bislang schwer gewesen, die Frachtbewegungen durchgehend im Blick zu behalten. Durch die Implementierung der Real-Time Visibility Plattform von Shippeo erhalte Woco einen ganzheitlichen Überblick über den gesamten Transportweg in zehn Ländern, einschließlich Straßen-, Seetransport und sogar bis hin zur einzelnen Paketlieferung. Das Ergebnis sei eine umfassende globale Perspektive des gesamten Weges. Das Erkennen problematischer Warenströme und ein besseres Verständnis für die Leistung, die Spediteure erbringen, werden dem Unternehmen laut Anbieter ebenfalls erleichtert. Dieser Einblick sei bei der Optimierung der Lieferkette hilfreich, um Kosten zu senken, die Einhaltung von Lieferterminen zu verbessern und letztendlich die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

„Mit der Real-Time Visibility Plattform von Shippeo, haben wir ein weltweit einheitliches Portal im Transportmanagement, was uns in der Lieferkettenoptimierung unterstützt“, sagt Stefan Kempf, VP Global Supply Chain Management bei Woco. „Die globale Präsenz in Amerika, APAC und Europa war ein entscheidender Faktor für die Zusammenarbeit mit Shippeo. Die Fähigkeit von Shippeo, die Fracht über alle unsere Transportarten hinweg zu verfolgen, sei es auf dem Seeweg oder auf der Straße, war ebenfalls eine wichtige Anforderung für unseren internationalen Betrieb.“

Lucien Besse, COO von Shippeo, freut sich, Woco in der Shippeo-Community willkommen zu heißen:

„Angesichts der Wichtigkeit einer zuverlässigen Lieferkette für die Automobilindustrie sind wir stolz, dass Woco sich für eine Zusammenarbeit mit uns entschieden hat. Wir teilen klare Wertvorstellungen, was Produkt- und Serviceleistung betrifft, daher freuen wir uns, Woco im Bereich Supply-Chain Visibility zu unterstützen.”

Printer Friendly, PDF & Email