Werbung
Werbung
Werbung

Software: Siemens Digital Logistics feiert auf der transport logistic 2019 Premiere

„Control Tower“ soll mithilfe eines digitalen Zwillings logistische Prozesse simulieren.

Das 2018 neu formierte Unternehmen Siemens Digital Logistics ist 2019 zum ersten Mal auf der transport logistic vertreten. (Bild: Messe München)
Das 2018 neu formierte Unternehmen Siemens Digital Logistics ist 2019 zum ersten Mal auf der transport logistic vertreten. (Bild: Messe München)
Werbung
Werbung
Therese Meitinger

Siemens Digital Logistics will im Rahmen der Messe transport logistic 2019 (vom 4. bis 7. Juni 2019 in München) ein Portfolio an Software- und Consulting-Lösungen präsentieren, mit denen sich weltweite Lieferketten präzise planen und steuern lassen. Der vom IT-Dienstleister entwickelte „Control Tower“ soll auf Basis eines digitalen Zwillings logistische Prozesse simulieren und durch Einbeziehung von Echtzeitdaten für eine effizientere, kollaborative Steuerung von Logistiknetzwerken sorgen.

„Wir wollen die Transparenz und Zuverlässigkeit von Lieferketten auf ein neues technologisches Niveau heben“, sagt Uwe Schumacher, Vice President Business Development bei Siemens Digital Logistics. Das auf Digitalisierung spezialisierte Unternehmen, das 2018 aus der Fusion der Unternehmen Axit, Locom Consulting und Locom Software entstanden ist und zum Siemens-Konzern gehört, will sich erstmalig auf der transport logistic mit dem neuen gemeinsamen Portfolio für Logistik, Handel und Industrie dem Fachpublikum präsentieren.

Die als Control Tower vorgestellten IT-Lösungen seien für Anwendungsfälle in unterschiedlichen Branchen konzipiert, so das Unternehmen. Sie ließen sich von der Einstiegsvariante bis zur Komplettlösung nach individuellen Anforderungen skalieren. „Unsere Lösungen erfüllen alle strategischen, taktischen und operativen Anforderungen an die Supply Chain 4.0“, so Schumacher.

(Halle A3, Stand 223/324)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung