Werbung
Werbung
Werbung

Software: Sicher abgewickelt

Beo zeigt auf der LogiMAT 2016 Software für Zoll und Versand.
Sanktionslisten prüfen und spezielle Genehmigungen einholen - mit der Zoll- und Exportsoftware, die die Beo GmbH auf der LogiMAT 2016 zeigt, soll dies nun automatisch vom Schreibtisch aus gehen. (Fotolia/Kontrastwerkstatt)
Sanktionslisten prüfen und spezielle Genehmigungen einholen - mit der Zoll- und Exportsoftware, die die Beo GmbH auf der LogiMAT 2016 zeigt, soll dies nun automatisch vom Schreibtisch aus gehen. (Fotolia/Kontrastwerkstatt)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Die Beo GmbH aus Endingen, ein Anbieter von Software zur Zoll- und Versandabfertigung, stellt auf der LogiMAT 2016 (8. bis 10. März in Stuttgart) IT-Systeme zur Exportkontrolle sowie zur Prüfung von Sanktionen vor.

Automatischer Abgleich

Das Endiger Unternehmen präsentiert auf dem Messegelände unter anderem die Software „Beo-Sanktionsprüfung“, mit der terrorverdächtige Personen, Unternehmen und Organisationen automatisch überprüft werden können. Wie Beo berichtet, gleicht die Software die jeweils eigenen Geschäftskontakte exportierender Unternehmen mit den relevanten Sanktionslisten ab und erspart somit eine aufwendige manuelle Kontrolle. Darüber hinaus werde die Software mit aktuellen Sanktionen upgedatet und gewährleiste so eine höhere Rechtssicherheit.

Erleichterte Exportkontrolle

Daneben zeigt Beo auf der LogiMAT 2016 ebenfalls eine Anwendung zur verbesserten Exportkontrolle. Diese soll es exportierenden Unternehmen nach Beo-Angaben erleichtern zu ermitteln, für welche Produkte spezielle Ausfuhrgenehmigungen erforderlich sind.

Halle 7, Stand 7C28

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung