Software: Seepex setzt für mehr Planungssicherheit auf Valantic

Der IT-Spezialist hat bei dem Pumpenhersteller ein Tool zur Grob- und Feinplanung der Produktion und der Supply Chain implementiert.

Der Pumpenanbieter Seepex nutzt Planungssoftware von Valantic. (Foto: Seepex)
Der Pumpenanbieter Seepex nutzt Planungssoftware von Valantic. (Foto: Seepex)
Sandra Lehmann

Der Pumpentechnologieanbieter Seepex hat seine Supply-Chain-Prozesse mit Unterstützung der Softwaregesellschaft Valantic optimiert. Wie der IT-Spezialist berichtet, nutzt Seepex in seiner Unternehmenszentrale in Bottrop bereits seit einiger Zeit die APS-Software „wayRTS“ (Real Time Simulation) von Valantic, um nicht zeitgemäße Abläufe mit SAP und Excel abzulösen. Dabei wurde die Planungsorganisation des Pumpenspezialisten neu arrangiert und effiziente Prozesse sowie Transparenz für alle Beteiligten im Auftragsverlauf eingeführt.

Risiken durch Software vermeiden

Auch im Seepex-Werk Enon (Ohio/USA) übernimmt wayRTS laut Valantic jetzt die komplette Grob- und Feinplanung zur Steuerung auf Auftrags- und Produktionsebene für die Komponentenfertigung. Die Erweiterung auf die Pumpenfertigung beziehungsweise das gesamte Auftragsnetz sei noch in diesem Jahr geplant. Eines der Ziele: die Risiken und Beschränkungen einer eigenentwickelten Excel-Welt mit lückenhafter Anbindung an SAP abzulösen. Über ein in wayRTS gemeinsam verbessertes „Tool Planning“ könnten Planer die Kapazitätsberechnung der Fertigungshilfsmittel mit all ihren komplexen Restriktionen sowie die Rohstoffplanung detailliert abbilden.

„Wir sind nicht nur äußert präzise und zuverlässig in der Zusage von Lieferterminen geworden. wayRTS ist nun unser Terminmaster und wir haben intern eine ungeahnte Transparenz und Ruhe in der Planung erreicht. Kommt es tatsächlich zu Engpässen, können wir über die gute Visualisierung des Planungsstandes und die Simulationen sehr effizient Lösungen finden“, sagt Aicke Böhm, Head of Order Management Pump bei der Seepex GmbH.

„Die bisherigen Projektverläufe mit Valantic waren durchweg positiv. Wir schätzen die Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, Kostenfairness und die Offenheit des Valantic-Teams.“ „Wir sind zuversichtlich, dass wir nach einer Covid-19-bedingten Verschiebung Seepex im Laufe des nächsten Jahres in einem weiteren Projekt in Shanghai unterstützen können. Auch hier ist die Einführung von wayRTS für die Abbildung des gesamten Auftragsnetzes angedacht“, sagt Andreas Schulz, Senior Managing SAP Consultant bei Valantic.

Printer Friendly, PDF & Email