Werbung
Werbung
Werbung

Software: Riskmethods und Zurich kooperieren zu SCRM

Softwarelösung ermöglicht nach Unternehmensangaben eine automatisierte Risikoerkennung.

Zurich und Riskmethods haben eine strategische Zusammenarbeit zur Risikoerkennung vereinbart. (Foto: Taiga, Fotolia)
Zurich und Riskmethods haben eine strategische Zusammenarbeit zur Risikoerkennung vereinbart. (Foto: Taiga, Fotolia)
Werbung
Werbung
Therese Meitinger

Die Münchener Riskmethods GmbH und die Schweizer Zurich Insurance Group haben am 7. März eine strategische Zusammenarbeit zu Software-as-a-Service-Lösungen (SaaS) bekanntgegeben. Zurich will dadurch sein Angebotsportfolio um neue Dienstleistungen im Bereich Supply Chain Risk Management (SCRM) erweitern.

Risiken in den verschiedenen Ebenen der Lieferkette sollen über die SaaS-Lösung identifiziert, bewertet und gemindert werden.  Die Methode ermöglicht nach Eigenangaben Transparenz über Gefährdungspotenziale, die negative Auswirkungen auf die Unternehmensflexibilität haben können. Das umfasst etwa geo- und wirtschaftspolitische Risiken, Lieferantenrisiken, Cyberrisiken, Naturkatastrophen oder Streiks.

Millionen Datenquellen als Basis

Der Anbieter verspricht eine automatisierte Risikoerkennung auf Basis der Überwachung von Millionen weltweiter Datenquellen in Echtzeit, darunter Online-Medien, Datenbanken und eine Vielzahl Drittanbieter-Risikodaten, kombiniert mit auf künstlicher Intelligenz basierender Technologie.

 „Wir sind bestrebt, Lösungen anzubieten, die über den Risikotransfer hinausgehen“, sagt Rob Kuchinski, Global Head of Property and Energy, bei Zurich. „Das neue Angebot bringt die Fähigkeiten unserer Risk Engineers und Wissenschaftlern mit den auf künstlicher Intelligenz basierenden Diensten von Riskmethods zusammen.“

Heiko Schwarz, Gründer und Geschäftsführer von Riskmethods ergänzt: „Die Verbindung der ausgereiften Riskmethods-Technologie zur Identifizierung potenzieller Lieferkettenunterbrechungen mit der renommierten Erfahrung von Zurich im Risikomanagement – insbesondere der bevorzugte Versicherungsschutz – bietet Unternehmen enorme Vorteile für den Schutz ihrer Marke, Umsätze und Gewinne.“

Zurich plant die entsprechenden SCRM-Dienste zunächst in Europa anzubieten und im Lauf des Jahres 2019 auf die Vereinigten Staaten, Lateinamerika und den asiatisch-pazifischen Raum auszurollen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung