Software: Navex-Lösung zur Lieferketten-Sorgfaltsprüfung für deutschen Markt verfügbar

Navex möchte deutsche Unternehmen in Sachen Lieferketten-Compliance unterstützen.

Navex ist Anbieter von Software und Dienstleistungen für integriertes Risiko- und Compliance-Management. (Foto: AD/AdobeStock)
Navex ist Anbieter von Software und Dienstleistungen für integriertes Risiko- und Compliance-Management. (Foto: AD/AdobeStock)
Matthias Pieringer

Navex bietet seine Lösung zur Überwachung der Lieferketten ab sofort auch in Deutschland an. Wie der Anbieter von integrierter Risiko- und Compliance-Management-Software am 10. Juli meldete, sollen Unternehmen durch die IT-Lösung Unterstützung bei der Implementierung aktueller Richtlinien wie des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes (LkSG) oder der Corporate Sustainability Due Diligence Directive (CSDDD) erhalten. Außerdem sollen sie so die Möglichkeit haben, Meldekanäle für Dritte verfügbar zu machen.

„Der Schutz der Menschenrechte in der gesamten Lieferkette ist nach wie vor ein Eckpfeiler von GRC-Programmen“, so Florian Haarhaus, International General Manager bei Navex. „Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, dass deutsche Organisationen leicht nachvollziehen können, ob ihre Drittparteien die Vorschriften einhalten und eine Hotline für Hinweisgeber einrichten können, um potenzielle Bedenken zu identifizieren.“

Laut dem Global Whistleblowing Benchmark Report 2023 von Navex melden Dritte mit einer höheren Wahrscheinlichkeit Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsprobleme (EHS) und Geschäftsintegritätsprobleme als die eigenen Mitarbeiter. Dies unterstreicht laut dem Softwareunternehmen die Relevanz, Dritten einen Meldeweg zur Verfügung zu stellen.

Die Navex Supply Chain Due Diligence-Lösung unterstütze Unternehmen bei der Durchführung der von dem LkSG und der kommenden CSDDD geforderten Umwelt- und Menschenrechts-Sorgfaltsprüfungen der Lieferketten. Die Lösung biete Screening und Überwachung von Drittparteien, um diese schnell zu integrieren und die von ihnen ausgehenden Risiken aufzudecken, hieß es.