Werbung
Werbung
Werbung

Software: Digital in See stechen

Axit schließt Kooperationsvertrag mit INTTRA-Partnernetzwerk.
Softwareanbieter Axit ist eine Kooperation mit dem Seefrachtnetzwerk INTTRA eingegangen. (Foto: Axit)
Softwareanbieter Axit ist eine Kooperation mit dem Seefrachtnetzwerk INTTRA eingegangen. (Foto: Axit)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Der Cloudlösungsanbieter Axit hat nach eigenen Angaben einen Softwarekooperationsvertrag mit INTTRA, einem der größten neutralen Netzwerk-, Software- und Informationsanbieter der Seefrachtindustrie geschlossen. Durch diesen Vertrag, so Axit, erhalten die Kunden der Siemenstochter künftig Zugang zu den Services der globalen Transaktionsplattform für Seehandelsverkehr.

Durchgehend digital

Dadurch eröffne sich für Nutzer der Axit-Logistiklösung „AX4“ die Möglichkeit, Seefrachten mit mehr als 30.000 Schiffsunternehmen und 60 Reedereien durchgehend digital abzuwickeln. Transporte planen, Container buchen und Sendungen verfolgen: Mithilfe der Anbindung an INTTRA soll das laut Axit zukünftig komplett elektronisch gesteuert werden. Zusätzlich sollen Kunden zukünftig Schifffahrtspläne digital durchsuchen und transportbegleitende Dokumente erstellen können.

Mehr Transparenz in der Lieferkette

Ziel der Allianz sei es, mehr Transparenz und bessere Bedingungen für die Zusammenarbeit der beteiligten Partner einer Lieferkette zu schaffen. „Supply Chains enden nicht an der Hafenkante. Wir freuen uns, Axit-Kunden mit INTTRA den Zugang zu maritimen Logistikketten öffnen und erleichtern zu können“, so Gabriela Albreht, Strategic Alliance Manager EMEA bei INTTRA.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung