Werbung
Werbung
Werbung

Software: Alternativ angebunden

Klinkhammer präsentiert SAP-Lösungen für hauseigene Produkte.
Klinkhammer bietet gemeinsam mit der Swan GmbH nun auch eine SAP-Anbindung für seine Produkte an. (Foto: Klinkhammer)
Klinkhammer bietet gemeinsam mit der Swan GmbH nun auch eine SAP-Anbindung für seine Produkte an. (Foto: Klinkhammer)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Der Lösungsanbieter Klinkhammer Group nutzt die Intralogistikmesse LogiMAT (13.bis 15. März 2018) in diesem Jahr, um die Erweiterung seines Software-Portfolios zu präsentieren. Neben der Eigenentwicklung „KlinkWARE“ bietet das Unternehmen nach eigenen Angaben nun auch gemeinsam mit dem Partner Swan GmbH SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) an. Ziel der Erweiterung sei es unter anderem, schlüsselfertige Warehouse Management Lösungen innerhalb der SAP-Welt liefern zu können. Die SAP-Schnittstellen sollen dabei auf die Klinkhammer -Anlagen und -Geräte optimiert werden und stehen als Modulbausteine zur Verfügung.

Nahtlos integrieren

Im Rahmen der Kooperation mit Swan sollen Klinkhammer zufolge künftig die Produkte „KlinCAT“ sowie sämtliche Hochregal- und Kleinteilelager des Anbieters neben KlinkWARE auch mit dem Standardlagerverwaltungssystem SAP EWM erhältlich sein. Damit möchten beide Anbieter die nahtlose Integration der Lagerverwaltung in die SAP-Landschaft ermöglichen. Bei diesen Prozessen steht die Klinkhammer Group Kunden eigenen Angaben gemeinsam mit Sawan von der Beratung und Konzeption bis hin zur Realisierung und Schulung zur Seite.

Halle 1, Stand C46

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung