Seefracht: Lidl-Tochter Tailwind transportiert Mode aus Bangladesch

Der „Tiger Express Service“ wirbt mit einer Transitzeit von weniger als 20 Tagen zwischen Chittagong und Barcelona.

Die Reederei Tailwind Shipping Lines hat 2022 bereits den Panda Express Service von China nach Europa eingeführt. (Bild: Tailwind Shipping Lines)
Die Reederei Tailwind Shipping Lines hat 2022 bereits den Panda Express Service von China nach Europa eingeführt. (Bild: Tailwind Shipping Lines)
Therese Meitinger

Weniger als ein Jahr nach ihrer Gründung hat die Reederei Tailwind Shipping Lines einen neuen Service eingeführt, mit dem insbesondere Textilwaren aus Bangladesch nach Europa transportiert werden sollen. Das berichtet eine Pressemitteilung vom 17. Februar. Angelehnt an den bengalischen Königstiger, das Nationaltier des Landes, heißt er „Tiger Express Service“ (kurz TEX-Service). Der Service, der bereits verfügbar ist, zeichne sich durch eine hohe Zuverlässigkeit sowie eine Transitzeit von weniger als 20 Tagen zwischen Chittagong und Barcelona aus, heißt es vonseiten des Lidl-Tochterunternehmens. Für europäische Händler bedeute dies, dass die Ware auch in Zeiten von oftmals überlasteten Lieferketten die Regale der Läden rechtzeitig erreiche.

Als Tochterunternehmen von Lidl International hat sich Tailwind Shipping Lines auf die Fahnen geschrieben, sowohl für Lidl Ware als auch für Kunden aus der Fashion- und Textilbranche eine kostengünstige Alternative zur Luftfracht zu bieten. Das neue, attraktive Angebot richtet sich nach Unternehmensangaben auch an Drittkunden.

„Durch die eingesetzten Schiffe erreichen wir die Region ohne Zwischenstopp beziehungsweise Umladung. Gerade durch die direkte Verbindung zwischen Bangladesch und Europa stellt das einen großen Effizienzgewinn dar, mit dem wir auch die Zuverlässigkeit der Lieferketten für unsere Kunden unterstützen“, unterstreicht Wolf Tiedemann, Vorstand der Lidl Stiftung & Co. KG sowie Geschäftsführer der Tailwind Shipping Lines GmbH & Co. KG.

Ein kleiner Dienst wie dieser biete zudem eine große Nähe zu den Kunden, deren Anforderungen zügig umgesetzt werden können, so Tiedemann weiter.

Einen Vorteil sieht Tailwind dabei auch in den kleineren Häfen, die der Tiger Express Service ansteuern soll: Sowohl in Barcelona als auch im niederländischen Moerdijk könne die Ware in vergleichsweise kurzer Zeit auf Lkw verladen und direkt an die jeweiligen Zielorte weitertransportiert werden, so der Anbieter.

Das Tailwind-Team hat bereits im vergangenen Jahr den „Panda Express Service“ von China nach Europa eingeführt. Die Route führt dabei von Taicang über Ningbo und Shenzhen nach Koper, Barcelona und Rotterdam