SCM-Software: End-to-End von Planung bis Verkauf

Nach der Fusion mit dem Omnichannel-Commerce-Spezialisten Roqqio will Remira die Vernetzung seines Lösungsangebotes weiter vorantreiben – und zeigt erste Ergebnisse auf der LogiMAT 2023.

Remira hat die „INSTORE“-App mit der „STATCONTROL Cloud“ für die Stichprobeninventur verknüpft. (Bild: Remira)
Remira hat die „INSTORE“-App mit der „STATCONTROL Cloud“ für die Stichprobeninventur verknüpft. (Bild: Remira)
Therese Meitinger

Auf der LogiMAT 2023 (25. bis 27. April in Stuttgart) präsentiert Remira erstmals sein End-to-End-Lösungsangebot für die Supply Chain von der Planung bis zum Verkauf am Point-of-Sale. Der Dortmunder Softwareanbieter hat sich auf die Fahnen geschrieben, damit eine nahtlose Customer Journey mit hoher Warenverfügbarkeit zu ermöglichen. Im Fokus des Messestands sollen die daraus resultierenden wirtschaftlichen Vorteile für Anwender aus Handel, Logistik und Industrie stehen.

Nach der Fusion mit dem Omnichannel-Commerce-Spezialisten Roqqio will Remira die Vernetzung seines Lösungsangebotes weiter vorantreiben. Erste Ergebnisse auf Produktebene zeigt das Unternehmen auf der LogiMAT: Remira hat laut einer Pressemitteilung die im Handel bereits verbreitete „INSTORE“-App mit „STATCONTROL Cloud“ verknüpft, dem neuen Software-as-a-Service-Angebot für die Stichprobeninventur, das auf der vergangenen LogiMAT seine Premiere feierte.

STATCONTROL Cloud ist Firmenangaben zufolge eine cloudbasierte und zertifizierte Self-Service-Lösung, mit der Anwender eine Stichprobeninventur durchführen können. Die INSTORE App soll Anwender aus dem Handel bei unterschiedlichen Aufgaben in den Filialen vom Wareneingang über Lieferantenretouren bis hin zur mobilen Kasse unterstützen. Durch die Verknüpfung mit STATCONTROL Cloud können laute Remira Kunden mit der App ab sofort neben der klassischen Vollinventur in der Filiale auch eine Stichprobeninventur im Lager durchführen und damit ihren Inventuraufwand um durchschnittlich 95 Prozent senken. Die digitale Zähl-App ersetzt vollständig klassische Zähllisten in Papierform.

Software-Suite für die Modeindustrie

Darüber hinaus will Remira dem Fachpublikum die Vertikalisierung seines Produktangebots vorstellen. Das Unternehmen präsentiert beispielsweise mit der neuen „REMIRA Fashion Suite“ ein speziell auf die Anforderungen der Textil- und Modeindustrie zugeschnittenes Paket an Softwarelösungen, das auf Planungssicherheit und Flexibilität in der Supply Chain einzahlen soll. In die Entwicklung der modular skalierbaren Plattform seien mehr als 30 Jahre Markterfahrung eingeflossen, heißt es vonseiten des Anbieters. Die Softwarelösungen sollen dabei helfen, Potenziale in der Supply Chain bis hin zum Point-of-Sale offenzulegen und zu nutzen.

In der Fashion-Plattform finden sich Lösungen vom Sales & Operations Planning über ein intelligentes Forecasting, Dynamic Pricing und Order-Management bis hin zum Category Management. Darüber hinaus gibt es Module für die Kollektionsplanung, die Zusammenarbeit mit Lieferanten, sowie die Lagerverwaltung und das Qualitäts- und Retourenmanagement.

Halle 8, Stand 8C21