Werbung
Werbung
Werbung

SCM: In Echtzeit produziert und geliefert

Axit und Siemens demonstrieren Same Day- Production- und Lieferung.
Frauke Heistermann (li.), Mitbegründerin der Axit GmbH, erklärte mit einer DHL-Mitarbeiterin den Ablauf des Experiments. (Foto: Axit)
Frauke Heistermann (li.), Mitbegründerin der Axit GmbH, erklärte mit einer DHL-Mitarbeiterin den Ablauf des Experiments. (Foto: Axit)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Dass Ersatzteile am selben Tag produziert und zum Kunden geliefert werden können, haben die Axit GmbH sowie deren Mutterhaus Siemens kürzlich in einer Live-Anwendung gezeigt. Mit an der Demonstration beteiligt waren außerdem die Deutsche Post DHL Group sowie die Siemens-Töchter Evosoft und Siemens Intelligent Traffic Systems.

IoT, Big Data und Cloud-Nutzung

Innerhalb des Live-Experiments, das am Axit-Stammsitz in Frankenthal stattfand, wurde der Weg eines Ersatzteils von der Bestellung, über die Produktion bis zur Zustellung innerhalb weniger Stunden gezeigt. Voraussetzung für das Gelingen der Vorführung war nach Axit-Angaben ein durchgehend digitalisierter und automatisierter Prozess, bei dem sowohl Maschinen als auch Menschen reibungslos zusammenarbeiten. Nötig dafür sei insbesondere die Anwendung des Internets der Dinge, sowie die Nutzung von Clouds und Big Data-Anwendungen. Als zentrales Kontroll- und Steuerungselement diente laut Veranstalter die cloudbasierte IT-Plattform AX4 des Anbieters Axit.

Streetscooter liefert aus

Für das Live-Experiment wurde – auf Basis der Idee einer Microfactory – ein Produktionsauftrag von der Logistikplattform AX4 an eine Produktionsmaschine übermittelt. Über machine-to-machine-Kommunikation konnte im „Industrie 4.0-Test- und Applikationszentrum“ des Partners Evosoft in Nürnberg unter anderem sichergestellt werden, dass die notwendige Produktionskapazität vorhanden ist und die Maschine den Auftrag in der vorgegebenen Zeit erledigen kann. Während des Herstellungsprozesses meldete die Maschine in Echtzeit den aktuellen Stand des Produktionsauftrags an die IT-Plattform. Nach der Meldung zur Fertigstellung wurde hier – ebenfalls vollautomatisch – ein Transportauftrag angelegt. Schließlich holte Deutsche Post DHL die bereits mit einem Paketlabel versehene Sendung ab und stellte sie nur vier Stunden nach Auftragserteilung in Frankenthal zu. Die letzte Meile in der Zustellung erfolgte dabei mit einem Elektro-Streetscooter.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung