Werbung
Werbung
Werbung

SCM: Austrian Supply Excellence & Einkauf 4.0 Award 2016 verliehen

BMÖ ehrt A1 Telekom Austria, Voestalpine AG, Zumtobel Group und Magna Steyr.
(Symbolbild: Brian Jackson/ Fotolia)
(Symbolbild: Brian Jackson/ Fotolia)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Der BMÖ - Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich hat am Abend des 29. September in Wien vier Unternehmen mit dem „Austrian Supply Excellence & Einkauf 4.0 Award 2016“ ausgezeichnet. Über die für exzellente Leistungen entlang der Wertschöpfungskette ausgelobten Preise dürfen sich freuen:

Kategorie: Supply Excellence
A1 Telekom Austria AG (Wien),
Konzept: „Sourcing4Success – Procurement Transformation“,
Auszeichnung für konzernweite Zusammenführung Einkauf und Operations (Early Purchasing Involvement) mit großem Einsparungspotenzial und starker Mitarbeiterbeteiligung (HR).
Voestalpine AG (Linz),
Konzept: „Aufbau und Implementierung eines weltweit harmonisierten Warengruppensystems als gemeinsame Procurement-,Sprache‘ in einem internationalen dezentral organisierten Konzern“,
Auszeichnung für konzernweites einheitliches Materialgruppenmanagement mit großem Einspar- und Synergiepotenzial.

Kategorie: IT und eProcurement
Zumtobel Group AG (Dornbirn),
Konzept: „Mission Global Purchasing – Aufbau einer marken- und länderübergreifenden Procure-to-Order Plattform zur Steuerung und Optimierung der Einkaufsprozesse innerhalb der Zumtobel Group AG“,
Auszeichnung für konzernweite, länderübergreifende IT- und E-Procurement-Lösung mit globaler Lieferantenanbindung und einheitlicher Kataloglandschaft.

Kategorie Einkauf 4.0 / Industrie 4.0
Magna Steyr Fahrzeugtechnik AG & Co KG (Graz),
Konzept: „Integrierte Transportdienstleisterbewertung“,
Auszeichnung für vollintegrierte Lieferantenbewertung und -steuerung zur Realisierung selbststeuernder Prozesse in der Teileanlieferung.

Außerdem ausgezeichnet in der Kategorie Wissenschaft:
Daniel Jung, MBA, MBA + Strategic Purchasing & Supply Chain Management der Middlesex University mit organisatorischer Unterstützung der KMU Akademie in Kooperation mit der BMÖ-Akademie,
Masterarbeit: „Implementierung durchgängiger Supply Chain Konzepte in der Stahlindustrie zur Verbesserung der Rentabilität und Wettbewerbsfähigkeit“.

Die Preisverleihung fand während des Österreichischen EinkaufsForums im Haus der Industrie in Wien statt, wo vom 29. bis 30 September rund 100 Experten aus dem DACH-Raum zum Schwerpunkt Einkauf 4.0 und Industrie 4.0 tagen. „Alle Einreichungen zeigen den hohen, auch technologischen Reifegrad und den Wertbeitrag, den der Einkauf heute für das Unternehmensergebnis leistet“, betonte Heinz Pechek, Geschäftsführendes BMÖ-Vorstandsmitglied, in seinen Eingangsworten zur Award-Verleihung. Der Jury gehören neben Pechek weitere Mitglieder des BMÖ-Vorstands sowie Vertreter aus Universitäten und Unternehmen (Raum DACH) an.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung