Schienengüterverkehr: VTG setzt bei digitalen Dienstleistungen auf Rail-Flow

Das Start-up unterstützt den Bahnlogistiker über eine Plattform beim Einkauf und Verkauf von Transportdienstleistungen.

Der Logistikdienstleister VTG nutzt künftig die Plattformlösung des Start-ups Rail-Flow. (Foto: VTG)
Der Logistikdienstleister VTG nutzt künftig die Plattformlösung des Start-ups Rail-Flow. (Foto: VTG)
Sandra Lehmann

VTG Rail Logistics standardisiert und beschleunigt ab sofort ihre Kernprozesse und nutzt dazu die digitalen Lösungen des Freight-Tech-Startups Rail-Flow. Das gab das Jungunternehmen in einer Pressemeldung bekannt. Demnach umfasst der Vertrag die Anpassung und Weiterentwicklung der Rail-Flow Produkte, deren Bereitstellung für die Nutzer der VTG Rail Logistics sowie einen 24/7 Support.

Im Einkauf und Verkauf von Transportleistungen setzt VTG Rail Logistics der Meldung zufolge auf Rail-Flows Procurement & Tender Management (PTM) Plattform. Der Rollout des PTMs starte ab sofort in den Landesgesellschaften der VTG Rail Logistics. Nach Vertragsschluss mit Kunden und Dienstleistern werde die Abwicklung von bahnlogistischen Leistungen vor, während und nach dem Transport zukünftig durch das Rail TMS europaweit in Echtzeit gesteuert. Einfache administrative Tätigkeiten würden über die Plattform automatisiert, was den Mitarbeiter der VTG Rail Logistics die Möglichkeit gebe, sich auf das proaktive Management von Zugverkehren und den Austausch mit Kunden und Partnern zu fokussieren. Der Rollout für das Rail TMS in den Landesgesellschaften der VTG Rail Logistics beginnt Rail-Flow zufolge bereits im Sommer 2022. Der Abschluss der europaweiten Einführung ist für Mitte 2023 geplant. Neben Ganzzugverkehren und komplexen Logistikkonzepten würden dann auch klassische Einzelwagenverkehre über das Rail TMS abgewickelt.

„Wir benötigten für die Erneuerung unserer IT-Landschaft einen Anbieter mit IT- und Bahn-Know-how, der uns insbesondere dabei unterstützt, allen Landesgesellschaften einen effizienten und einheitlichen Prozess zu ermöglichen. Dabei soll die digitale Lösung das Bindeglied zwischen den vertraglichen Vereinbarungen und operativen sowie administrativen Prozessschritten für jeden einzelnen Kunden sein. Rail-Flow hat uns dieses Gesamtpaket geboten und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, sagt Andrea Weichert, Chief Financial Officer VTG Rail Logistics.