Werbung
Werbung
Werbung

Schienengüterverkehr: Rhenus auf Shoppingtour

Logistikdienstleister kauft drei neue Loks von Bombardier.
Sind bald bei Rhenus im Einsatz: die TRAXX-Lokomotiven des Herstellers Bombardier. (Foto: Sandra Lehmann)
Sind bald bei Rhenus im Einsatz: die TRAXX-Lokomotiven des Herstellers Bombardier. (Foto: Sandra Lehmann)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Die Rhenus SE & Co. KG hat drei elektrische „TRAXX“-Lokomotiven des Schienenfahrzeuganbieters Bombardier gekauft. Das gab der Logistikdienstleister vor Kurzem der Presse gegenüber bekannt. Mit dem Zukauf möchte Rhenus nach eigenen Angaben seinen Fuhrpark mit modernen Fahrzeugen erweitern und den Flottenbestand langfristig erhöhen.

Länderübergreifend einsetzbar

Die Bombardier-Loks sind laut Hersteller für alle vier Versorgungsspannungen innerhalb Kontinentaleuropas geeignet, modular aufgebaut und können länderspezifisch konfiguriert werden. Mit einer Leistung von 5.6 Megawatt sowie einer Anfahrzugkraft von 300 Kilonewton sollen die Loks darüber hinaus eine Fahrleistung von 140 Kilometern pro Stunde erbringen.

Befahrung der Kernrouten

Eingesetzt werden die Loks Rhenus zufolge auf den Kernrouten des Dienstleisters zwischen Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Österreich, der Tschechischen Republik, Ungarn sowie der Slowakei.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung