Werbung
Werbung
Werbung

Schenker: Kaiser folgt auf Nutzinger

Ewald Kaiser verantwortet künftig die Sparte Landverkehr der Schenker AG.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Zum 1. September 2014 wurde Ewald Kaiser zum neuen Vorstand der Sparte Landverkehr der Schenker AG berufen. Der 52-jährige Betriebswirt folgt damit auf Karl Nutzinger, der die Position seit November 2008 bekleidete (LOGISTIK HEUTE berichtete) und das Unternehmen inzwischen verlassen hat. Sein Nachfolger Kaiser kommt von der M&M Militzer & Münch International Holding AG in St. Gallen. Dort war er zuletzt von 2008 bis 2013 als Vorstandsvorsitzender tätig. Zuvor übernahm er von 2001 bis 2006 den Vorsitz der deutschen Landesgesellschaft von Kühne + Nagel, bevor er 2005 in den Vorstand von Kühne + Nagel für das Ressort Landverkehr wechselte. Seine berufliche Laufbahn begann er im Bereich Europa Landverkehre bei Kühne + Nagel. 1998 kehrte er als Vorstandsvorsitzender der britischen Tochtergesellschaft zu dem Spediteur zurück, nachdem er verschiedene Führungspositionen in anderen Unternehmen der Logistikbranche bekleidet hatte.

Neben Ewald Kaiser vermeldet Schenker eine weitere Personalie: Dr. Hansjörg Rodi, seit September 2008 Vorstandsvorsitzender der Schenker Deutschland AG (LOGISTIKHEUTEberichtete), wird zum 1. Oktober 2014 die vakante Position des Vorstandes für Kontraktlogistik der Schenker AG übernehmen. Der 48-jährige Volkswirt führt in Personalunion weiterhin die Geschäfte der Schenker Deutschland AG, bis für diesen Bereich ein Nachfolger benannt ist. Als Vorstandsvorsitzender der Schenker Deutschland AG leitet er auch die Region Europe Central.

Rodi ist seit 1998 in verschiedenen Führungspositionen für DB Schenker Logistics tätig, unter anderem von 2003 bis 2008 als Chief Financial Officer der Region Europe West mit Sitz in Paris. Seine Karriere begann nach dem Abschluss seiner Promotion im Jahr 1996 bei der Stinnes AG in Mülheim an der Ruhr.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung