Robotik: Skypicker kommissioniert vollautomatisch

Die Pickleistung des Kommissionierroboters liegt laut Hersteller Exotec bei bis zu 600 Artikeln pro Stunde.

Der Gelenkarm-Roboter ist auf die Handhabung starrer Objekte von bis zu zwei Kilogramm Gewicht ausgelegt. (Bild: Exotec)
Der Gelenkarm-Roboter ist auf die Handhabung starrer Objekte von bis zu zwei Kilogramm Gewicht ausgelegt. (Bild: Exotec)
Therese Meitinger
(erschienen bei LOGISTRA von Tobias Schweikl)

Mit dem Kommissionierroboter „Skypicker“ hat der französische Hersteller Exotec ein weiteres Modul für seine vollautomatisierte Lagerlösung entwickelt. Der Gelenkarm-Roboter ist laut einer Pressemitteilung vom Februar auf die Handhabung starrer Objekte von bis zu zwei Kilogramm Gewicht und einer minimalen Picking-Fläche von zwei mal zwei Zentimetern ausgelegt. Die Pickleistung liegt laut Hersteller bei bis zu 600 Artikel pro Stunde.

Selbstfahrende Behältertransporter als Kernelement

Der Skypicker ergänzt das „Skypod“-Robotersystem von Exotec. Die Kommissionierlösung für Kleinteile besteht im Kern aus selbstfahrenden Behältertransportern, die sowohl in der Fläche transportieren als auch im Regal ein- und auslagern und so autonom Kommissionierstationen mit Nachschub versorgen.

„Exotec hat sich als einer der innovativsten Akteure in der Branche etabliert und bietet End-to-End-Lösungen für die robotergestützte Kommissionierung in Lagern an“, sagt Romain Moulin, Mitbegründer und Geschäftsführer von Exotec. „Der Skypicker wurde von unseren Ingenieuren in Rekordzeit entwickelt und ist bereits bei unserem langjährigen Kunden Logilec installiert.“

Der Kommissionierroboter lässt sich laut Hersteller per Plug- & Play im Skypod-System integrieren. Ausgestattet mit einem eigenen „Order Mover“-Modul soll er vier Aufträge gleichzeitig kommissionieren und an die nächste Station weiterleiten können. Danach kann der Auftrag entweder mit manueller Kommissionierung abgeschlossen oder mit dem Verpackungsprozess begonnen werden.

Der Skypicker kommuniziert in Echtzeit mit der „Astar“-Software des Skypod-Systems. Astar synchronisiert den Skypicker mit den Skypod-Robotern und definiert die Reihenfolge der Behälter, die an die unterschiedlichen Kommissionierstationen gesendet werden sollen. Somit ist das Gesamtsystem aufeinander abgestimmt.

Im DACH-Raum arbeitet Exotec mit Klinkhammer Intralogistics zusammen. Das Unternehmen integriert das Skypod-System für Kunden in deren Gesamtlogistik inklusive Lagerverwaltungssoftware und Service.

Printer Friendly, PDF & Email