Robotik: Locus Robotics expandiert nach Europa

Der Anbieter im Bereich der robotergestützten Lagerautomatisierung hat seine Europazentrale in Amsterdam eröffnet.

Die Europazentrale von Locus Robotics in Amsterdam. (Foto: Locus Robotics)
Die Europazentrale von Locus Robotics in Amsterdam. (Foto: Locus Robotics)
Therese Meitinger

Locus Robotics, US-Anbieter von autonomen mobilen Robotern (AMR) für Fulfillment-Lager, hat am 6. Oktober die Eröffnung seines europäischen Hauptsitzes in Amsterdam bekanntgegeben. Damit wolle man den bestehenden europäischen Kundenstamm von Locus unterstützen und neue Möglichkeiten in den schnell wachsenden europäischen Segmenten der Lagerabwicklung und Distribution entwickeln, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Unsere Entscheidung, unsere Präsenz auf dem europäischen Markt zu erweitern, war ein logischer Schritt unserer Wachstumsstrategie“, so Rick Faulk, CEO von Locus Robotics.

Mit Amsterdam habe man einen zentralen Standort gewählt, der ideal für die Betreuung unseres Kundenstamms sei und dem Unternehmen gleichzeitig Zugang zu einem lebendigen und vielfältigen Talentpool verschaffe, aus dem man neue Mitarbeiter rekrutieren könne, so Faulk weiter.

„Angesichts der weltweit steigenden Anforderungen an die Auftragsabwicklung gibt uns unsere Niederlassung in Amsterdam die Flexibilität, unsere europäischen Kunden in Echtzeit zu unterstützen“, meint Denis Niezgoda, Vice President, Europa.

Der neue Standort soll auch die autonome mobile Roboterlösung des Unternehmens für den europäischen Markt montieren und warten – mit dem Ziel eine schnellere Bereitstellung, Verwaltung und Supportdienste zu bieten.

Der europäische Hauptsitz von Locus Robotics befindet sich am Toetsenbordweg 26, 1033 MZ Amsterdam, Niederlande. Amsterdam ist einer der führenden Logistik-Hubs der Welt und eine Reihe von Locus Retail- und 3PL-Kunden haben dort ihren Hauptsitz.

Printer Friendly, PDF & Email
Premium