Retourenmanagement: Pierau Planung optimiert Rücksendungen für Internetstores

Berater entwickelt eigenes FTS für Stuttgarter Onlinehändler.

Für das Retourenmanagement von Internetstores am Standort Untertürkheim wude ein Hängebahnsystem so umfunktioniert, dass es Fahrradreifen transportieren kann. (Foto: Internetstores)
Für das Retourenmanagement von Internetstores am Standort Untertürkheim wude ein Hängebahnsystem so umfunktioniert, dass es Fahrradreifen transportieren kann. (Foto: Internetstores)
Sandra Lehmann

Das E-Commerce-Unternehmen Internetstores GmbH, Stuttgart, hat sein Retourenmanagement für Fahrradzubehör und Reifen am Logistikstandort in Untertürkheim mit Unterstützung des Planungsbüros Pierau Unternehmensberatung GmbH optimiert. Das gab das Beratungshaus mit Sitz in Hamburg kürzlich in einer Pressemeldung bekannt. Grund für die Umstrukturierungen ist Internetstores zufolge, dass der Händler bereits für die kommende Saison zusätzliche Kapazitäten in der Abwicklung von Rücksendungen benötigt.

Eigens entwickeltes FTS

Wie Pierau mitteilt, wurde das Retourensystem in Untertürkheim gemeinsam mit dem Anbieter Heber Fördertechnik sowie deren Partner Melkus Mechatronik umgesetzt. Für behälterfähige Artikel wurde nach Angaben des Beratungshauses etwa das fahrerlose Transportsystem „E-Box T“ konzipiert, das den Transport zwischen den Arbeitsbereichen, beispielsweise zur weiteren Aufbereitung im Retouren-Rework sowie im Textil- und Hartwaren-Bereich, handhabt. Zudem lagern die FTS die Behälter in einem speziell konzipierten Horizontalspeicher ein und aus. Der autonome Transport und die Möglichkeit zur Zwischenlagerung sollen nach Pierau-Angaben zu einer entkoppelten, gleichmäßigen Auslastung der Arbeitsplätze führen und können bestimmte Warengruppen priorisieren. Die ‚E-BoxT‘-Geräte können die Behälter dem Berater zufolge außerdem direkt auf die Fördertechnik in Richtung Lager aufgeben. So sei eine reibungslose Einbindung der neuen Retourenstelle in die Bestandslogistik gewährleistet.

Hängebahn modifiziert

Darüber hinaus hat Pierau nach Eigenangaben ein ursprünglich für die Textillogistik entwickeltes Hängebahnsystem so modifiziert, dass damit Fahrradreifen transportiert werden können. Zusätzlich sind alle Bestandteile des neuen Retourensystems modular einsetz- und erweiterbar, so der Berater.

Abseits der Beförderung von Retouren wurden im Rahmen der Neukonzeptionierung auch die Arbeitsplätze im Rücksendebereich neu eingerichtet. Zu den Neuerungen zählen laut Pierau Planung ein augenfreundliches Beleuchtungskonzept, ergonomische Höhenverstellbarkeit sowie eine eigene Temperaturregelung an jedem Arbeitsplatz.

„Durch eine optimale Arbeitsflächenlänge, die unnötige, verkürzte Schritte vermeidet, wird darüber hinaus eine deutliche Steigerung der Produktivität erreicht“, sagt Eduard Jesser, Head of Returns bei Internetstores. „Mithilfe dieser Maßnahmen erzielen wir größtmögliche Effizienz in der Bearbeitung, und die Artikel gelangen schnell in den Wiederverkaufsprozess.“

Printer Friendly, PDF & Email