Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Regale: Über 30 Prozent mehr Lagerkapazitäten für Forever

Der Transfermedien-Hersteller hat Regale von Ohra installiert.

Auf den von Ohra installierten Regalen können die tonnenschweren Papierrollen und Container der Forever GmbH sicher lagern. (Foto: Ohra)
Auf den von Ohra installierten Regalen können die tonnenschweren Papierrollen und Container der Forever GmbH sicher lagern. (Foto: Ohra)
Melanie Endres

Die Forever GmbH, Hersteller von Transfermedien für Farbkopierer, Laserdrucker und andere Drucksysteme, hat ihre Lager mit Kragarm- und Palettenregalen von Ohra ausgerüstet. Wie der Hersteller von Regalen vermeldete, basiert deren Konstruktion auf warmgewalzten Stahlprofilen und bietet die notwendige Tragfähigkeit, um die Papierrollen und Container sicher zu lagern. Da zudem alle Maße der Regale an die individuellen Anforderungen angepasst werden können, ließ sich der in den Lagerräumen vorhandene Platz ausnutzen – so konnte das Forever laut Ohra-Angaben über 30 Prozent mehr Lagerkapazitäten in dem bestehenden Lager realisieren.

Lagerkapazität ausweiten

Forever beliefert laut Mitteilung mit seinen Produkten für den Digital-Transferdruck Kunden in über 100 Ländern. Entsprechend mussten die Lagerkapazitäten für Papier und die erforderlichen Chemikalien ausgeweitet werden. Das Unternehmen baute laut Ohra eine neue Lagerhalle und tauschte die Regale im alten Lagerbereich aus. Dabei entschied sich Forever für Regalsysteme von Ohra. Durch den Einsatz von vollwandigen Stahlprofilen für alle tragenden Elemente erreichen sie laut Herstellerangaben eine Tragkraft bis zu 1,5 Tonnen. So können die 1,5 Tonnen schweren Container und die bis zu 1,3 Tonnen schweren Papierrollen sicher in den Palettenregalen zu lagern. Zusätzlich ermögliche ein Kragarmregal die schonende Lagerung weiterer Papierrollen, die bis zu 160 Zentimeter breit und bis zu 800 Kilogramm schwer sind.

Zum Aufschieben

Dazu sind die Kragarme laut Ohra als „Rundrohr“ ausgeführt. Ein Kegelstumpf aus Buche an der Spitze der Arme sorgt dafür, dass die Papierrollen mit ihrer Hülse leicht auf den Arm aufgeschoben werden können. Insgesamt 92 dieser Papierrollen können in dem 26,4 Meter langen und fünf Meter hohen Kragarm-Regal gelagert werden. Ohra habe sowohl die Kragarm- als auch die Palettenregale exakt auf die (Raum-)Anforderungen von Forever zugeschnitten; Forever konnte demnach alle Maße selbst definieren. Dadurch ließ sich der vorhandene Raumlaut Ohra bestmöglich nutzen und die Lagerkapazität im Vergleich zum alten Regalsystem im vorhandenen Lagerbereich um mehr als 30 Prozent erhöhen.

Weiteres Argument: Sicherheit

Für Forever war daneben aber auch die Sicherheit der Ohra-Regale ein wichtiges Argument: Gerade beim Handling schwerer Container und Papierrollen mit Stapler und Elektrohubwagen kann es zu Stößen gegen die Regalträger kommen. Doch der warmgewalzte Stahl der Ohra-Regale gebe in so einem Fall elastisch nach und behalte auch bei einem Rempler seine Vorteile hinsichtlich der hohen vertikalen Belastbarkeit. Dadurch dass bei Forever heute weniger Schäden an den Regalen auftreten, profitiert das Unternehmen auch von einer höheren Bestandssicherheit, so die Angaben.

Printer Friendly, PDF & Email