Werbung
Werbung
Werbung

„RackRacer“: Fraunhofer IML und Gebhardt klettern gemeinsam

Weiterentwicklung wird zusammen vorangetrieben.
Gezeigt auf der LogiMAT 2016: Der RackRacer soll Gebhardts Shuttle-Angebot im Bereich der niedrigen bis mittleren Durchsatzleistungen erweitern. (Foto: Matthias Pieringer)
Gezeigt auf der LogiMAT 2016: Der RackRacer soll Gebhardts Shuttle-Angebot im Bereich der niedrigen bis mittleren Durchsatzleistungen erweitern. (Foto: Matthias Pieringer)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Die Gebhardt Fördertechnik GmbH, Sinsheim, entwickelt künftig gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML das Behältershuttle „RackRacer“ weiter. Dies verkündeten die Partner im Rahmen der Intralogistik-Fachmesse LogiMAT 2016, die vom 8. bis 10. März in Stuttgart stattfindet.

Den Angaben zufolge sieht Gebhardt in dem vom Fraunhofer IML als Prototypen entwickelten diagonal und horizontal im Regal kletternden Behältershuttle eine optimale Ergänzung des eigenen Shuttlefahrzeug-Portfolios. Sowohl bei einzelnen Lagergassen als auch in größeren Lagersystemen mit geringem Durchsatz, die mit einem oder mehreren kletternden RackRacern betrieben werden, wirkt sich laut dem Fraunhofer IML der fehlende Lift kostentechnisch positiv aus.

Der RackRacer ist auf der LogiMAT 2016 am Stand der Gebhardt Fördertechnik GmbH, zu sehen (Halle 5, Stand 5A7).

Printer Friendly, PDF & Email

Branchenguide

Werbung