Werbung
Werbung
Werbung

Prozessoptimierung: Ein Start-up, das alles automatisiert

Ehatec präsentiert sein Portfolio auf der LogiMAT 2019.

Das Start-up-Unternehmen Ehatec automatisiert unter anderem Fördertechnik, Regalbediengeräte, Krananlagen sowie Roboter. (Foto: Jens/Fotolia)
Das Start-up-Unternehmen Ehatec automatisiert unter anderem Fördertechnik, Regalbediengeräte, Krananlagen sowie Roboter. (Foto: Jens/Fotolia)
Werbung
Werbung
Therese Meitinger

Das auf Automatisierung für die Bereiche Logistik, Automotive und Lebensmittel spezialisierte Start-up-Unternehmen Ehatec ist von 19. bis 21. Februar auf der LogiMAT 2019 mit seinen beiden Geschäftsführern Harun Ertürk und Kay-Karl Habedank vertreten. Seit 2014 betreut die Bad Friedrichshaller Ehatec GmbH internationale Kunden aus unterschiedlichen Bereichen.

„Wir automatisieren alles, was von unseren Kunden gewünscht wird und automatisiert werden kann”, sagt Geschäftsführer Kay-Karl Habedank. Zu den aktuellen und realisierten Projekten zählen vor allem Anlagen in der Fördertechnik, Regalbediengeräte, Krananlagen sowie Roboterzellen und -anlagen.

Bei älteren Anlagen oder solchen, bei denen die Ersatzteilversorgung kritisch ist, übernimmt das Start-up-Unternehmen Retrofit-Aufgaben. Sie reichen etwa von der Sanierung und dem Austausch der Steuerung, Elektrik oder Mechanik über die Hardwareplanung und Softwareinstallation bis zur Inbetriebnahme, Elektroinstallation und dem Schaltschrankbau.

Individuelle Lagerverwaltungs- und Materialflusssysteme sind ebenfalls Teil des Leistungsangebots von Ehatec. Vor der Installation kompletter Anlagen werden diese in den unternehmenseigenen Hallen aufgebaut und geprüft, so der Anbieter. Dazu zählt auch das Testen der entsprechenden Software durch eine Emulation. Zudem begleitet das Unternehmen die Abnahme, analysiert die Taktzeit und optimiert die Anlage nach Bedarf. Wartung und Service runden das Portfolio ab.  

Halle 2, Stand B11C

Printer Friendly, PDF & Email

Branchenguide

Werbung