Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Für ihre Abschlussarbeit „Vertragsgestaltung von Logistik-Betreibermodellen“ hat Julia Micklich von der Technischen Universität (TU) Dresden den diesjährigen „BME-Hochschulpreis“ erhalten. Sie belegte den ersten Platz im Wettbewerb des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME).

Auf Platz 2 kam Andreas Pumpe von der Fachhochschule (FH) Münster mit dem Thema „Entwicklung eines Total Cost of Ownership-Modells für die globale Beschaffung der Claas-Gruppe“. Den dritten Platz belegte Daniel Senft von der FH Würzburg-Schweinfurt mit seiner Arbeit zum Thema „How to manage international sourcing in order to achieve competitive advantages“.

Die Preise verlieh der BME im Rahmen des 6. Wissenschaftlichen Symposiums „Supply Management“ an der Universität Würzburg (5.-6. März 2013). Studierende, Absolventen, Young Professionals, Wissenschaftler und Praktiker trafen sich dort zum fachlichen Austausch. Personalvertreter von Unternehmen präsentierten sich in einem begleitenden Recruiting-Event. Der BME-Wissenschaftspreis wurde in diesem Jahr nicht vergeben.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung