Pick-by-Voice: Mehrere Sprachen in Echtzeit erkennen

Grundlage des Releases „LYDIA Voice 9“ von EPG ist die Unterstützung von Multithreading, das die Berechnung der Spracherkennung auf mehreren Prozessorkernen (Core) parallel ermöglicht.

Kommissionierende, die der Landessprache noch nicht mächtig sind, können LYDIA Voice alternativ in ihrer Muttersprache bedienen. (Foto: EPG)
Kommissionierende, die der Landessprache noch nicht mächtig sind, können LYDIA Voice alternativ in ihrer Muttersprache bedienen. (Foto: EPG)
Therese Meitinger

Die Ehrhardt Partner Group (EPG) hat mit dem Release „LYDIA Voice 9“ ihre Pick-by-Voice-Anwendung erweitert. In der neuen Version ist die Sprachlösung laut einer Pressemitteilung in der Lage, in Echtzeit parallel mehrere Sprachen zu verstehen. Grundlage dafür sei die Unterstützung von Multithreading, das die Berechnung der Spracherkennung auf mehreren Prozessorkernen (Core) parallel ermöglicht, heißt es vonseiten des Anbieters. Die Verteilung der Rechenleistung führe darüber hinaus zu einer verbesserten Spracherkennung, zugleich spare sie Energie und sorgt für eine noch effizientere Nutzung der eingesetzten Hardware.

Neuronale Netze machen Spracherkennung präziser

LYDIA Voice funktioniert EPG zufolge bereits seit Version 8 auf Basis neuronaler Netze und Deep Learning. Mit dem neuen Release soll es erstmals möglich sein, parallel mehrere neuronale Netze für die Berechnung der Spracherkennung einzusetzen. Dadurch werde die Spracherkennung nochmals präziser und schneller, so der Anbieter. LYDIA Voice sei dadurch außerdem in der Lage, mehrere Sprachen parallel zu erkennen.

 „Während die Lösungen anderer Anbieter noch auf ein aufwendiges Sprachtraining angewiesen sind, kommt LYDIA Voice schon seit vielen Jahren ohne Sprachtraining aus“, sagt Tim Just, CEO Voice Solutions. „Nun erkennt unsere Lösung auf An-hieb sogar mehrere Sprachen gleichzeitig. So können auch Nichtmuttersprachler noch schneller eingearbeitet und flexibler eingesetzt werden.“

Kommissionierende, die der Landessprache noch nicht mächtig sind, können LYDIA Voice EPG zufolge alternativ einfach in ihrer Muttersprache bedienen. Da es keine Sprachbarrieren gibt, können sie nach Herstellerangaben direkt produktiv arbeiten und sind schneller für unterschiedliche sprachgeführte Prozesse einsetzbar.

Printer Friendly, PDF & Email