Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Pharmalogistik: Koch International bekommt neues Logistikzentrum in Osnabrück

Der Logistikdienstleister Koch International wird ab 2021 in der neuen Logistikimmobilie pharmazeutische Produkte für  B. Braun lagern.

Im Osnabrücker Gewerbegebiet Am Tie entsteht ein neues Logistikzentrum für den Mieter Koch International. (Foto: Köster GmbH)
Im Osnabrücker Gewerbegebiet Am Tie entsteht ein neues Logistikzentrum für den Mieter Koch International. (Foto: Köster GmbH)
Matthias Pieringer
(erschienen bei Transport von Daniela Kohnen)

Im niedersächsischen Osnabrück entsteht auf einem rund 42.000 Quadratmeter großen Grundstück im Gewerbegebiet Am Tie ein neuer Logistikkomplex, der im Auftrag von Union Investment durch Garbe Industrial Real Estate entwickelt wird.

Der Osnabrücker Logistikdienstleister Heinrich Koch Internationale Spedition wird den Neubau mieten, für den 18 Millionen Euro investiert werden und der voraussichtlich im März 2021 fertiggestellt werden soll. Der Mietvertrag über die Gesamtfläche des Neubaus hat eine Laufzeit von sieben Jahren, hieß es in einer Garbe-Mitteilung vom 13. Juli. Patrick Leue, Leiter Kontraktlogistik bei Koch International:

„Wir werden das neue Logistikzentrum zur Lagerung von pharmazeutischen Produkten für unseren langjährigen Bestandskunden B. Braun, einem führenden Hersteller von Medizintechnik- und Pharmaprodukten, nutzen.“

Stellplätze für 17 Lkw auf dem Gelände

Die Logistikimmobilie wird den Angaben zufolge nach modernsten Standards gebaut und über rund 24.000 Quadratmeter Hallenfläche verfügen. Dazu kommen rund 2.300 Quadratmeter an Mezzanin- und etwa 800 Quadratmeter Büro- und Sozialflächen. Für die effiziente Be- und Entladung der Lkw wird der Logistikneubau mit 26 Ladetoren und vier ebenerdigen Sektionaltoren ausgestattet. Zusätzlich sind auf dem Gelände Stellplätze für 17 Lkw und 34 Pkw vorgesehen.

Mit den 40.000 Palettenstellplätzen soll die neue Halle auch die effiziente Distribution von Pharmaprodukten im Rahmen der neu gegründeten GDP Network Solutions ermöglichen, einem deutschlandweiten Netzwerk für temperaturgeführte Stückguttransporte, das der Logistiker gemeinsam mit neun weiteren Pharmalogistikern initiiert hat.

Bezüglich Nachhaltigkeit soll das Gebäude mit einem umweltschonenden Heizsystem, einer energiesparenden LED-Beleuchtung sowie einer Fotovoltaikanlage auf dem Dach ausgestattet werden.

Laut Garbe Industrial Real Estate ist die Region geprägt durch eine hohe Logistiknachfrage bei gleichzeitiger Flächenknappheit. Man freue sich, das Logistikgeschäft von Koch International mit einer Immobilie in sehr guter Lage und einer guten Verkehrsanbindung unterstützen zu können.

Der neue Standort ist über die rund 1.000 Meter entfernte Anschlussstelle Osnabrück-Lüstringen an die Autobahn 33 angebunden, über die sich auch die Autobahn 30 als Teil der Ost-West-Verbindung zwischen den Niederlanden und Berlin schnell erreichen lässt. 

Printer Friendly, PDF & Email