Personalie: Zeitfracht stellt Unternehmensführung neu auf

Dominik Wiehage wird neuer CEO der Unternehmensgruppe.

Die Zeitfracht Gruppe hat ihr Management neu aufgestellt (vl.n.r.): Wolfram Simon-Schröter (CFO), Michael Knoth (CAO), Jasmin Schröter (Inhaberin), Thomas Winkelmann (Generalbevollmächtigter), Dominik Wiehage (CEO), Thomas Raff (CCO), Joachim Schöttes (Leiter Konzernkommunikation). (Foto: Zeitfracht)
Die Zeitfracht Gruppe hat ihr Management neu aufgestellt (vl.n.r.): Wolfram Simon-Schröter (CFO), Michael Knoth (CAO), Jasmin Schröter (Inhaberin), Thomas Winkelmann (Generalbevollmächtigter), Dominik Wiehage (CEO), Thomas Raff (CCO), Joachim Schöttes (Leiter Konzernkommunikation). (Foto: Zeitfracht)
Sandra Lehmann

Der Logistik- und Speditionsdienstleister Zeitfracht hat seine Führungsriege neu sortiert. Wie das Berliner Unternehmen Ende März bekannt gab, wird Dominik Wiehage zum 1. April neuer Chief Executive Officer (CEO) der Zeitfracht Gruppe. Er war bisher Chief Operating Officer des Dienstleisters und Geschäftsführer der German Airways, der Luftfahrtsparte der Berliner. Wiehage löst Wolfram Simon-Schröter ab, der sich als Chief Financial Officer künftig um die Bereiche Finanzen sowie Legal bei Zeitfracht kümmern wird.

Raff mit Doppelfunktion

Ebenfalls einen neuen Posten bekleidet Thomas Raff, bisheriger Geschäftsführer der KNV Zeitfracht. Als Chief Commercial Officer wird er sich nach Unternehmensangaben künftig um den Vertrieb des Dienstleisters kümmern. Seine Funktion als Geschäftsführer von KNV Zeitfracht behält Raff.

Knoth verantwortlich für Personal und IT

Den neu geschaffenen Vorstandsbereich des Chief Administration Officer bekleidet ab April Michael Knoth, bislang Geschäftsführer der auf Luftfahrt spezialisierten Zeitfracht-Tochter WDL. Auf seiner neuen Position zeichnet Knoth für die Bereiche Personal, Controlling, Bilanzen, Steuern und IT verantwortlich.

„Mit der neuen Vorstandsstruktur werden wir der gewachsenen Bedeutung der Zeitfracht Gruppe und ihrer größeren Verantwortung auch den Mitarbeitern gegenüber gerecht. Das künftige Führungsteam wird unser Unternehmen konsequent weiter voranbringen. Alle arbeiten – mit teilweise anderen Verantwortlichkeiten – schon seit einiger Zeit für uns. Und alle kennen unser Familienunternehmen. Ich bin mir sicher, dass wir mit diesem Führungsteam bestens gewappnet sind für die aktuellen Herausforderungen und für zukünftiges Wachstum“, sagte Jasmin Schröter, Inhaberin der Zeitfracht.

Printer Friendly, PDF & Email