Personalie: Trucksters ernennt Alberto Agulló zum Driver Experience Manager

Die neu geschaffene Position soll dazu beitragen, die Work-Life-Balance der Lkw-Fahrer bei dem Start-up zu verbessern.

Alberto Agulló besetzt beim Start-up Trucksters die neugeschaffene Position des Driver Experience Manager. (Foto: Trucksters)
Alberto Agulló besetzt beim Start-up Trucksters die neugeschaffene Position des Driver Experience Manager. (Foto: Trucksters)
Sandra Lehmann

Der spanische Transportdienstleister Trucksters hat Alberto Agulló zum Driver Experience Manager ernannt. Das gab das Unternehmen mit Sitz in Madrid via Pressemitteilung bekannt. Demnach soll sich Agulló in der neu geschaffenen Position um eine verbesserte Work-Life-Balance der Fahrer des Start-ups kümmern. Konkret soll Agulló dafür sorgen, dass die Lkw-Fahrer öfter zu Hause schlafen und mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen können. Darüber hinaus wollen sich der Manager und sein sechsköpfiges Team um saubere, sichere und besser gewartete Rastplätze bemühen.

„Die Branche befindet sich zurzeit in einer sehr kritischen Phase, in der der Fahrermangel, der Generationswechsel, die Kraftstoffpreise und die ständige Zunahme des weltweiten Warenverkehrs einen heftigen Sturm ausgelöst haben, auf den wir reagieren müssen. Bei Trucksters konzentrieren wir uns ganz auf die Fahrer, deren Leben wir mit einer Vielzahl von Initiativen zu verbessern suchen. Wir möchten uns deshalb noch stärker als bisher bereits dafür einsetzen, den Beruf des Lkw-Fahrers wieder attraktiver zu machen und dazu brauchen wir Alberto, der die Initiative leiten wird“, sagt Gabor Balogh, Mitbegründer des Unternehmens.

Agulló verfügt über mehr als fünf Jahre internationale Erfahrung im Bereich Supply Chain. Er arbeitete für das Unternehmen Privalia als Global Operations Controller und für die Marke Havaianas als Verantwortlicher für zwei europäische Vertriebszentren und als Head of Operations. Zu seiner neuen Position bei Trucksters sagt Alberto Agulló:

„Dieser Einstieg ist für mich die Gelegenheit, Teil eines Projekts zu sein, das den Transportsektor revolutionieren wird, denn es stellt die Fahrer in den Mittelpunkt. Ich freue mich sehr darauf, mit den zahlreichen Initiativen, die wir gerade entwickeln, die Lebensqualität und Arbeitsbedingungen von Fahrern zu verbessern.“

Das Relais-System von Trucksters ermögliche es den Lkw-Fahrern bereits jetzt, weniger Zeit auf der Straße und mehr Zeit zu Hause zu verbringen, denn die Trucker fahren immer nur Teilabschnitte einer gesamten Strecke. An Übergabepunkten werde die Fracht von einem anderen Fahrer abgeholt und zum nächsten Übergabepunkt oder an den Zielort gebracht. Dank dieser Relais hat sich die Lebensqualität der Fahrer drastisch verbessert und Unternehmen erhalten ihre Ware bis zu zweimal schneller, wie es aus dem Unternehmen heißt. Darüber hinaus sind die Frachten Trucksters zufolge viermal mehr vor Diebstahl geschützt als bei herkömmlichen Transporten.

Printer Friendly, PDF & Email