Personalie: Tobias Wolter verstärkt Führungsteam von Live Fast Die Young

Der Manager verantwortet als Director Supply Chain die Bereiche Einkauf, Logistik und Customer Service.

Tobias Wolter kümmert sich ab dem 1. Juni 2022 als Director Supply Chain um Einkauf und Logistik bei Live Fast Die Young. (Foto: LFDY)
Tobias Wolter kümmert sich ab dem 1. Juni 2022 als Director Supply Chain um Einkauf und Logistik bei Live Fast Die Young. (Foto: LFDY)
Sandra Lehmann

Tobias Wolter übernimmt zum 1. Juni 2022 die Position des Director Supply Chain für die Bereiche Einkauf, Logistik und Customer Service beim Streetwear-Anbieter Live Fast Die Young (LFDY) GmbH. Wie das Düsseldorfer Modeunternehmen berichtet, soll der 48-Jährige in dieser Position die drei Bereiche stärker miteinander verzahnen und diese weiter mit internen und externen Schnittstellen verknüpfen. Ziel sei es, eine robuste und agile Lieferkette zu etablieren.

„An die Position als Director Supply Chain haben wir hohe Anforderungen. Neben der logistischen Prozessoptimierung gilt es, auf die aktuellen externen Einflussfaktoren zu reagieren: von der Preisentwicklung der Rohstoffe über die Situation der Fracht- und Logistikkosten bis hin zum allgemeinen Fachkräftemangel über alle Ebenen und Bereiche. Dabei stehen unsere Expansionsziele weiterhin im Fokus. Wir sind überzeugt, mit Tobias Wolter den passenden Experten gefunden zu haben, mit dem wir unsere strategischen Ziele erreichen werden“, sagt Karl Krumland, CFO/COO bei LFDY.

Wolters Karriereweg begann vor 25 Jahren bei dem Modekonzern Esprit. Hier sammelte er Erfahrungen in unterschiedlichen Positionen der Konzernlogistik, unter anderem verantwortete er als Logistics Manager North America die Logistikorganisation und regionale Supply Chain der Esprit-Märkte USA und Kanada. Weitere berufliche Stationen bei Hugo Boss in Metzingen und der Beratung Tailorit führten ihn 2016 zum Modeunternehmen Peek & Cloppenburg. Als Head of SCM E-Commerce verantwortete er dort zuletzt die operative Steuerung und Weiterentwicklung der B2C-Logistikkette sowie deren Integration in die Omnichannel-Strategie der Unternehmensgruppe.

Seinem bevorstehenden Wechsel zu LFDY sieht Tobias Wolter mit Vorfreude entgegen:

„Mir steht eine spannende Aufgabe bevor. Gemeinsam mit meinem neuen Team möchte ich aktiv an einem nachhaltigen Wachstum von LFDY mitwirken. Dafür werden wir eine übergreifende Supply-Chain-Strategie erarbeiten, die das geplante Wachstum sowie weitere Internationalisierungsmaßnahmen optimal abbilden und eine skalierbare Umsetzung ermöglichen. Es gibt also einiges zu tun – ich freue mich darauf“, so der künftige Director Supply Chain.

Printer Friendly, PDF & Email