Personalie: Time:matters gewinnt Bernhard zur Strassen als neuen Geschäftsführer

Der neue CEO Bernhard zur Strassen tritt bei der Lufthansa Cargo-Tochter Time:matters die Nachfolge von Alexander Kohnen an.

Bernhard zur Strassen wird zum 1. November 2023 neuer Geschäftsführer bei Time:matters. (Foto: Time:matters)
Bernhard zur Strassen wird zum 1. November 2023 neuer Geschäftsführer bei Time:matters. (Foto: Time:matters)
Matthias Pieringer

Bernhard zur Strassen ist ab 1. November 2023 neuer Geschäftsführer und CEO der Lufthansa Cargo-Tochter Time:matters GmbH. Er folgt damit auf Alexander Kohnen, der laut dem Logistikdienstleister das Unternehmen im April 2023 auf eigenen Wunsch verlassen hat. Zur Strassen war zuletzt als Chief Revenue Officer beim Softwareunternehmen Shipsta S.à.r.l. tätig.

„Wir freuen uns sehr, Bernhard zur Strassen als neuen CEO für die Time:matters GmbH gewinnen zu können. Er bringt eine umfangreiche und langjährige Expertise im Bereich Logistik mit und damit optimale Voraussetzungen, um Time:matters als Unternehmen für zeitkritische und hochflexible Transportlösungen weiter zu etablieren“, so Frank Bauer, Finanzvorstand und Arbeitsdirektor der Lufthansa Cargo.

Bernhard zur Strassen startete seine Karriere in der Logistik bereits bei Lufthansa Cargo, wo er im Rahmen seines Studiums zum Diplomkaufmann seine Diplomarbeit schrieb. Danach folgten verschiedene internationale Rollen für den Logistikdienstleister Kühne + Nagel mit Stationen in der Schweiz, in England und Luxemburg.

Im Anschluss leitete zur Strassen zunächst das globale Transportnetzwerk, später Logistik und Supply Chain für einen globalen Zulieferer der Automobilindustrie. Bei der Time:matters GmbH soll er künftig das internationale Wachstum mit Kunden, die Digitalisierung sowie das Thema Nachhaltigkeit vorantreiben.