Personalie: Steffen Reiche wird neuer Logistikvorstand bei Volkswagen Nutzfahrzeuge

Der Manager übernimmt die Funktion des Markenvorstands für Produktion und Logistik zum 1. August.

Wechsel im Vorstand von Volkswagen Nutzfahrzeuge: Steffen Reiche (l.) folgt als Produktions- und Logistikvorstand auf Josef Baumert. (Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge)
Wechsel im Vorstand von Volkswagen Nutzfahrzeuge: Steffen Reiche (l.) folgt als Produktions- und Logistikvorstand auf Josef Baumert. (Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge)
Sandra Lehmann

Steffen Reiche, derzeit Executive Vice President of Production & Production Management bei SAIC Volkwagen, wird am 1. August dieses Jahres Markenvorstand für Produktion und Logistik von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN). Er folgt auf Josef Baumert, der diese Position mehr als zehn Jahre lang innehatte und nach fast 30 Jahren im Volkswagen Konzern in den Ruhestand tritt.

Carsten Intra, Vorsitzender des Markenvorstands von VWN:

„Wir freuen uns sehr auf Steffen Reiche in unserem Vorstandsteam. Und ich könnte mir keinen besseren Zeitpunkt für eine Staffelstabübergabe vorstellen. Wir haben mit Poznań, Września und Hannover drei moderne Werke für Top-Produkte in höchster Qualität. Wichtige Anläufe und die Umstellung der Produktion in Hannover auf die Solitärfahrweise sind vorbereitet – zudem steht die Zukunftsstrategie für VWN. Steffen Reiche kommt im richtigen Moment, um wichtige Impulse für die weitere Transformation und die Zukunft unserer Produktion und Logistik zu setzen. Mein Dank gilt Josef Baumert für seinen unermüdlichen und großen Einsatz bei VWN und sein fast 30-jähriges Wirken im Konzern.“

Reiche ist ebenfalls seit fast 30 Jahren im Volkswagen Konzern tätig und hat in dieser Zeit verschiedene internationale Managementaufgaben wahrgenommen. Sein Fokus liegt laut Unternehmen dabei auf Produkt- und Produktionsthemen. Derzeit ist Reiche Vorstand für Produktion und Produktmanagement beim Joint Venture SAIC Volkswagen in China. Zuvor war er von 2018 bis Mitte 2021 CEO und President von Volkswagen de México und damit auch für die Produktion im gesamten nordamerikanischen Raum verantwortlich.

Seit 1995 im Volkswagen Konzern

Zu seinen weiteren Stationen im Volkswagen Konzern gehören unter anderem die Werkleitung bei Seat in Martorell, Spanien, die Leitung der Markenplanung der Volkswagen AG und die Fertigungsleitung für Volkswagen in Bratislava, Slowakei. Der gebürtige Dresdner studierte Produktionstechnik und Mechanical Engineering in Magdeburg und Bristol und startete seine Karriere im Volkswagen Konzern im November 1995.

Josef Baumert ist seit dem 1. April 2014 Markenvorstand Produktion und Logistik bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. 1995 nahm der promovierte Biologe und Wirtschaftsingenieur seine Tätigkeit bei der Volkswagen AG in Wolfsburg im Bereich Fertigung auf. 1996 wechselte er als Leiter Montage New Beetle zu Volkswagen de México S.A. de C.V. nach Puebla, 1997 übernahm er dort die Leitung des Technischen Service und der Serienplanung. Zurück in Wolfsburg übernahm er 2001 die Leitung des Karosseriebau III und 2004 die Leitung Serienplanung Presswerk / Karosseriebau. Nach weiteren Stationen wechselte Baumert 2011 als Werkleiter und technischer Geschäftsführer der Volkswagen Group Rus nach Kaluga (Russland). Vor seiner Berufung in den Markenvorstand von VWN leitete er neun Monate die Taskforce Karosseriebau im Werk Zwickau.