Werbung
Werbung
Werbung

Personalie: Schloss Wachenheim schafft erstmals Supply-Chain-Position

Schaumweinhersteller ernennt Arno Kuhl zum Leiter Strategisches Supply Chain Management.

Arno Kuhl ist neuer Leiter Strategisches Supply Chain Management bei Schloss Wachenheim. (Foto: Schloss Wachenheim)
Arno Kuhl ist neuer Leiter Strategisches Supply Chain Management bei Schloss Wachenheim. (Foto: Schloss Wachenheim)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Der Schaumweinhersteller Schloss Wachenheim AG, Trier, hat im Unternehmen erstmals die Position eines Leiters Strategisches Supply Chain Management geschaffen. Die Funktion wird zukünftig von Arno Kuhl ausgeübt. Das gab der Konzern am 10. September bekannt. Ziel der Umstrukturierung ist es Schloss Wachenheim zufolge, die eigene Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit zu stärken und die Basis für eine effiziente Lieferkette zu schaffen.

Von Milch zu Wein

Kuhl verfügt über langjährige Erfahrung im Logistikbereich. Er war unter anderem für die Logwin AG, die Leifheit AG, für die Milchunion Hocheifel eG sowie zuletzt für Arla Foods tätig. Die neu geschaffene Position ist direkt dem Vorstand unterstellt. Der Manager werde sich vor allem auf die Optimierung von Prozessen entlang der gesamten Lieferkette fokussieren. Konkret würden die Abläufe in den Bereichen Planung, Warenversorgung/Disposition, Produktionsplanung, Lager und Transport analysiert und entsprechend zukunftsfähig ausgerichtet.

„Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, um auch künftig unsere beliebten Produkte schnell und zuverlässig unseren Kunden zur Verfügung stellen zu können“, erläutert Oliver Gloden, Vorstandssprecher der Schloss Wachenheim AG, die Entscheidung.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung