Werbung
Werbung
Werbung

Personalie: Reiner Heiken auf neuer Position

Ehemaliger Deutschlandchef von K+N wechselt zu DB Schenker.
Ab Dezember 2016 bei DB Schenker an Bord: Reiner Heiken. (Foto: DB Schenker)
Ab Dezember 2016 bei DB Schenker an Bord: Reiner Heiken. (Foto: DB Schenker)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Reiner Heiken, bis Juni 2016 Deutschland-Chef des Schweizer Logistikdienstleisters Kühne + Nagel, wechselt zur Deutschen Bahn-Tochter DB Schenker. Das teilte das Unternehmen auf Nachfrage von LOGISTIK HEUTE mit.

CEO für Region Europa

Demnach wird der 54-Jährige zum 1. Dezember dieses Jahres CEO der Geschäftsregion Europe bei DB Schenker. Das habe der Vorstand des Unternehmens mit Hauptsitz in Berlin kürzlich beschlossen. Nach Angaben des Logistik- und Transportdienstleisters folgt Heiken auf Ewald Kaiser, der die Leitung der Europa-Geschäfte seit Januar 2016 kommissarisch geleitet und für den Aufbau der neuen Geschäftsregion verantwortlich gewesen war. Kaiser wird sich laut Konzern ab Dezember 2016 wieder ausschließlich auf seine Aufgaben als Vorstand Landverkehr bei DB Schenker konzentrieren.

Vom Schiffsoffizier zum Manager

Wie das Unternehmen weiterhin mitteilte, hat Heiken seine Karriere 1982 mit der Ausbildung zum nautischen Schiffsoffizier bei Hapag-Lloyd begonnen. Es folgten internationale Management-Positionen bei unterschiedlichen Groß-Reedereien sowie bei Kühne + Nagel. Wie der Konzern mit Sitz in Schindellegi bereits im Dezember vergangenen Jahres klar gestellt hatte, verließ Heiken das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um sich neuen Herausforderungen zu stellen (LOGISTIK HEUTE berichtete).

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung