Personalie: Pfenning Logistics erweitert Geschäftsführung

Martin Königstein übernimmt in dem Gremium unter anderem die Logistiksteuerung des Unternehmens.

Martin Königstein ist in die Geschäftsführung von Pfenning Logistics aufgestiegen. (Foto: Pfenning Logistics)
Martin Königstein ist in die Geschäftsführung von Pfenning Logistics aufgestiegen. (Foto: Pfenning Logistics)
Sandra Lehmann

Seit 1. Februar 2022 ist Martin Königstein Geschäftsführer beim Heddesheimer Kontraktlogistikdienstleister Pfenning Logistics. Wie aus einer Pressemeldung des Unternehmens hervorgeht, verantwortet der gebürtige Pfälzer in seiner neuen Position die Bereiche Vertrieb, Marketing, Logistiksteuerung, Logistikoperations Nord, Strategie sowie Merger and Acquisitions. Die organisatorische Neuaufstellung soll das Unternehmen nach Eigenangaben dabei unterstützen, das anhaltende Wachstum und die strategische Expansion fortzuführen sowie die Zuständigkeitsbereiche für Kunden und Geschäftspartner weiter zu optimieren.

Erfahrungen in der Frischelogistik

Königstein verfügt über einen Diplomabschluss in Wirtschaftsinformatik sowie einen Master-of-Science-Abschluss der Logistik. Nach dem Studium war er in der klassischen Strategie- und Managementberatung von großen Unternehmen und Konzernen als Senior Consultant eines globalen IT- und Beratungsunternehmens tätig. 2010 wechselte er in das Bad Hersfelder Logistikunternehmen HFL Herbst Frischelogistik GmbH, dessen Geschäftsführer er bis heute ist. Er baute das Unternehmen zu einem spezialisierten Logistikdienstleister für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie aus, wie es in der Pressemeldung heißt. Die HFL GmbH gehört seit Januar 2019 zur Pfenning-Gruppe und bringt Services für temperaturgeführte Transporte sowie Lager- und Logistikdienstleistungen ins Portfolio mit ein.

Neubau-Projekte und M&A-Aktivitäten

In seiner bisherigen Rolle als Mitglied der Geschäftsleitung bei Pfenning Logistics konnte der 38-Jährige in enger Zusammenarbeit mit den beiden Geschäftsführern, Rana Matthias Nag und Manuel Pfenning, die Dienstleistungen sowie Neuprojekte ausbauen und war an den getätigten Unternehmenskäufen über den gesamten M&A-Prozess beteiligt.

„Die Wachstumsmöglichkeiten der Pfenning Logistics Group als Kontraktlogistiker sind enorm. Hier kann ich meine Expertise in der Analyse und Entwicklung von Prozessen, Projekten und Unternehmen zum Nutzen unserer Kunden einbringen. Die Gestaltung von logistischen Konzepten, die sich auf IT-Lösungen und verbindliche Standards sowie Strukturen stützen, ist ein wesentlicher Antrieb meiner Arbeit. In meiner Rolle als Geschäftsführer werde ich daher zusammen mit unserem Team den Ausbau unseres Multicube-Konzeptes, des Vertriebs, unseres Logistikportfolios sowie unserer M&A-Aktivitäten vorantreiben“, so Königstein hinsichtlich seiner Ernennung.

„Im vergangenen Jahr haben wir im Unternehmen viel auf die Beine gestellt: Die Pfenning-Gruppe ist um neue Mitglieder gewachsen, die spezialisiertes Know-How einbringen, wir haben erfolgreich neue Immobilienprojekte auf den Weg gebracht. Dieses Wachstum wollen wir organisatorisch festigen und bilden es deshalb auch durch die Erweiterung der Geschäftsführung ab“, erklärt Rana Matthias Nag.

„Martin Königstein hat bereits vielfach sein Engagement und seine Kompetenz als Führungskraft unter Beweis stellen können. Wir freuen uns darauf, Pfenning Logistics gemeinsam mit ihm in die Zukunft zu führen“, ergänzt Manuel Pfenning.

Im Zuge der Expansionsaktivitäten werde die operative Logistik künftig in die Bereiche Operations Nord und Operations Süd aufgeteilt. Manuel Pfenning verantwortet weiterhin die operativen Geschäftsfelder Transport und Distribution, Logistikoperations Süd sowie die Abteilungen IT und Qualitätsmanagement. Rana Matthias Nag übernimmt künftig die gesamtstrategischen und kaufmännischen Bereiche Finanzen, Einkauf, Personal und die Leitung der zentralen Abteilungen der Pfenning-Gruppe. Darüber hinaus wird er künftig die Rolle als Sprecher der Geschäftsführung einnehmen, so das Unternehmen.