Werbung
Werbung
Werbung

Personalie: Neuer VDMA-Vorstand für Fördertechnik und Intralogistik

Klaus-Dieter Rosenbach beerbt Wilfried Neuhaus-Galladé.
Wilfried Neuhaus-Galladé (li.) übergibt das Amt des Vorstandsvorsitzenden des VDMA Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik an Klaus-Dieter Rosenbach. (Foto: VDMA)
Wilfried Neuhaus-Galladé (li.) übergibt das Amt des Vorstandsvorsitzenden des VDMA Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik an Klaus-Dieter Rosenbach. (Foto: VDMA)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Der Fachbereich Fördertechnik und Intralogistik des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) hat am 7. Februar in Frankfurt am Main einen neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Demnach übernimmt Dr. Klaus-Dieter Rosenbach für die kommenden vier Jahre den Vorsitz des Gremiums. Er folgt auf Wilfried Neuhaus-Galladé, der das Amt in den vergangen sechs Jahren innehatte.

Den Wandel mitgestalten

Rosenbach ist hauptberuflich Mitglied des Vorstands der Jungheinrich AG in Hamburg und dort für das Ressort Logistiksysteme zuständig. Laut VDMA kennt er die Verbandsarbeit bereits aus der Tätigkeit in zwei Fachabteilungen. Rosenbach sagte anlässlich seiner Wahl: „Unsere Branche befindet sich gerade in einem grundlegenden Wandel. Geschwindigkeit und Komplexität der Veränderungen nehmen immer weiter zu. Der Anpassungsdruck für alle Unternehmen steigt. Ich will diesen Wandel mitgestalten und werde meine Erfahrungen dazu im Fachverband einbringen.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung