Personalie: Neuer Sprecher der Geschäftsführung bei Volkswagen OTLG

Marcus Edelmann folgt in dieser Position auf Imelda Labbé.

Marcus Edelmann rückt zum 1. Juli an die Spitze der Geschäftsführung von Volkswagen OTLG auf. (Foto: OTLG)
Marcus Edelmann rückt zum 1. Juli an die Spitze der Geschäftsführung von Volkswagen OTLG auf. (Foto: OTLG)
Sandra Lehmann

Die Volkswagen OTLG, die die Servicepartner der Volkswagen Gruppe mit Originalteilen versorgt, hat Marcus Edelmann mit Wirkung zum 1. Juli 2022 zum Sprecher der Geschäftsführung ernannt. Der Logistikexperte folgt in dieser Funktion auf Imelda Labbé, die künftig als neue Vorständin für Vertrieb, Marketing und After Sales bei Volkswagen Pkw tätig sein wird. Edelmann ist derzeit als Head of Depot Steering verantwortlich für die Teileläger weltweit und verfügt zudem über operative Markterfahrung im After Sales.

2001 begann Edelmann seine Karriere bei der Volkswagen OTLG und war dort zuletzt als Ressortleiter Logistik tätig, bis er 2011 zum Konzern After Sales wechselte. Dort verantwortete er zunächst die Logistiksteuerung des Depots Kassels und konnte auch internationale Führungserfahrung als After Sales Director in Singapur sammeln. Seit 2018 ist Edelmann Head of Depot Steering im Konzern After Sales und im Wesentlichen verantwortlich für die Steuerung des weltweiten Supply Chain Netzwerkes und die Implementierung der globalen Supply Chain Strategie des Konzern After Sales.

„Mit Marcus Edelmann übernimmt ein ausgewiesener Experte und Manager im Konzern die Leitung der OTLG. Er verfügt über umfassende Erfahrung sowohl in der Teilelogistik als auch im kommerziellen Aftersales. Gemeinsam mit den Aftersales Teams der Marken - im für uns sehr wichtigen deutschen Markt – wird er mit der OTLG die Transformation im Aftersales aktiv gestalten und die Versorgung unser Partner im Markt sicherstellen.“, so Roman Havlásek, Leiter Group Aftersales des Volkswagen Konzerns und Vorsitzender des Aufsichtsrates der OTLG.