Personalie: Michael Fritz verantwortet US-Geschäft von Bito

Manager ist seit Oktober neuer Geschäftsführer der Unternehmenstochter in den USA.

Michael Fritz ist seit Oktober CEO der US-Tochter des Lagertechnikanbieters Bito. (Foto: Bito)
Michael Fritz ist seit Oktober CEO der US-Tochter des Lagertechnikanbieters Bito. (Foto: Bito)
Sandra Lehmann

Michael Fritz ist neuer CEO der Bito Storage Solution US, Inc. in Jessup, Maryland, der US-Tochter der Bito-Lagertechnik Bittmann GmbH. Das teilte der Lagertechnikanbieter mit Sitz in Meisenheim kürzlich mit.

Erst operative Führung, dann Geschäftsleitung

Bereits seit drei Jahren begleitet Fritz nach Unternehmensangaben die 2016 gegründete Tochtergesellschaft bei Automatisierungsprojekten und unterstützt bei den Auftragsverhandlungen. Im Mai 2020 übernahm der Manager die operative Führung der US-Tochter. Seit dem 1.Oktober dieses Jahres ist er Bito zufolge komplett für die Niederlassung verantwortlich.

Vor seinem Engagement in den USA war der diplomierte Wirtschaftsingenieur für Bito im Bereich der automatisierten Regalanlagen tätig und hat diesen Geschäftsbereich in den vergangenen 25 Jahren mit aufgebaut.

„Mit unserer jüngsten Niederlassung haben wir gut Fuß gefasst. Nun möchten wir unsere Bekanntheit auf dem US-amerikanischen Markt weiter ausbauen und die über die Jahre gewachsenen Kontakte nutzen. Es gibt viele spannende Projekte. Ziel ist es, sowohl die bestehenden Geschäfte und großen Projekte mit den Systemintegratoren weiter zu forcieren als auch das Geschäft auf breiter Basis voranzutreiben, um unser gesamtes Produkt- und Lösungsspektrum in den USA zu vermarkten“, so Fritz hinsichtlich seiner neuen Position.

Printer Friendly, PDF & Email