Personalie: Martin Reder ist neuer CEO von Trans-o-flex

Der Express-Spezialist übernimmt die Nachfolge von Wolfgang P. Albeck.

Martin Reder hat die Position des CEO beim Express-Dienstleister Trans-o-flex angetreten. (Foto: Trans-o-flex)
Martin Reder hat die Position des CEO beim Express-Dienstleister Trans-o-flex angetreten. (Foto: Trans-o-flex)
Sandra Lehmann

Martin Reder übernimmt ab sofort den Vorsitz der Geschäftsführung (CEO) bei dem auf die Branchen Pharma, Kosmetik, Konsumgüterelektronik und andere sensible Güter spezialisierten Logistikdienstleister Trans-o-flex. Das gab das Unternehmen via Pressemeldung bekannt. Demnach tritt er damit die Nachfolge von Wolfgang P. Albeck an, der in den Aufsichtsrat des Unternehmens wechselt.

Der 58-jährige Reder bringt laut Trans-o-flex mehr als drei Jahrzehnte Erfahrung in den Bereichen Operations, Vertrieb, Customer Service und Produktmanagement bei den Expressdiensten TNT und Fedex mit. Zuletzt war er seit 2017 bei Fedex Express Deutschland als Managing Director Special Services für Nord-, Zentral- und Osteuropa in mehr als 20 Ländern verantwortlich. Vorher hatte der gelernte Speditionskaufmann zahlreiche Führungsaufgaben in der TNT-Organisation inne. So war er unter anderem Geschäftsführer der TNT Mehrwertlogistik (Hochverfügbarkeitslogistik) und hatte Produktverantwortung für den Same-Day-Service „TNT HEUTE“.

Ausgewiesener KEP-Fachmann

Zudem habe Reder spezielle Logistiklösungen für die Gesundheits- und Pharmabranche sowie Medien und Rennsport entwickelt. Als Chief Operating Officer war er für alle 31 Niederlassungen von TNT Express Deutschland mit rund 3.500 Mitarbeitern verantwortlich.

„Mit Martin Reder konnten wir einen ausgewiesenen Express-Spezialisten mit hohem Qualitätsanspruch für die Führung von Trans-o-flex gewinnen“, sagte die Geodis-Chefin und Vorsitzende des Trans-o-flex-Aufsichtsrats Marie-Christine Lombard. „Wir sind sehr froh, dass der Übergang in der CEO-Funktion so zeitnah gelungen ist, und der gesamte Aufsichtsrat wünscht Martin Reder allen erdenklichen Erfolg für seine neue Aufgabe sowie für die Weiterentwicklung dieses einzigartigen Unternehmens.“

Thomas Kraus, President and CEO Europe bei Geodis, fügt hinzu:

„Durch die Akquisition von Trans-o-flex im vergangenen Jahr hat Geodis sein Dienstleistungsportfolio in Deutschland stark erweitert. Diese Entwicklung wollen wir auch international weiter ausbauen. Gemeinsam mit Martin Reder werden wir unsere globalen End-to-End-Logistiklösungen weiterentwickeln und Synergien nutzen, um das Wachstum und die geografische Expansion unserer Kunden zu unterstützen.“

Vor Mitarbeitern in der Weinheimer Zentrale des Unternehmens sagte Martin Reder:

„Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben, die bei Trans-o-flex auf mich warten. Ich sehe dabei vor allem zwei Schwerpunkte, denen ich mich widmen möchte: Da ist zum einen die Fortführung der Exzellenz-Philosophie des Unternehmens, die in den letzten Jahren zur höchsten Qualität auf operativer Ebene geführt hat. Zum anderen ermöglicht die Zugehörigkeit zur Geodis-Gruppe die Erweiterung des internationalen Portfolios von Trans-o-flex, wodurch wir unseren Kunden zusätzliche Services und Produkte bieten können.“

Gemeinsam mit ihm bilden weiterhin Michael Schmidt (Finanzen) und Eugen Günther (Vertrieb) die Geschäftsführung von Trans-o-flex.