Personalie: Klingler-Werner wird Präsidentin von UPS SCS Europe

In ihrer neuen Rolle ist die Managerin für 22 Märkte in ganz Europa verantwortlich.

Susanne Klingler-Werner ist neue Präsidentin von UPS SCS Europe. (Bild: UPS)
Susanne Klingler-Werner ist neue Präsidentin von UPS SCS Europe. (Bild: UPS)
Therese Meitinger

Der Logistikdienstleister UPS hat Susanne Klingler-Werner zur neuen Präsidentin von UPS Supply Chain Solutions (SCS) Europe ernannt. Das gab das US-Unternehmen am 26. September bekannt. In ihrer neuen Rolle ist Klingler-Werner für 22 Märkte in ganz Europa verantwortlich.

Dies schließt Firmenangaben zufolge eine neue Einrichtung von UPS SCS für Lieferkettenlösungen in Roermond (Niederlande) ein, die im März 2022 eröffnet wurde. Das neue Gebäude, das den bestehenden Campus um 17.000 Quadratmeter auf insgesamt 85.000 Quadratmeter erweitert, soll künftig auch das erste Innovationszentrum von UPS in Europa beherbergen und Roermond als Technologiezentrum etablieren.

„Wir sind gut positioniert, um die enormen Chancen zu nutzen, die vor uns liegen, indem wir die neuesten innovativen Automatisierungstechnologien und digitalen Tools kombinieren, um neue, nachhaltige Lösungen zu schaffen und die Resilienz der Lieferketten unserer Kunden zu verbessern, während sich ihre Unternehmen mit den Anforderungen des Marktes weiterentwickeln“, so Klingler-Werner.

Neben ihrer Rolle bei UPS ist Susanne Mitglied des Vorstands der Air Cargo Community Frankfurt, wo sie sich seit 2020 für UPS und den Frankfurter Flughafen einsetzt.

Seit sie 2005 von Menlo Worldwide Forwarding zu UPS kam, hatte die deutsche Staatsbürgerin einer Mitteilung zufolge immer verantwortungsvollere Aufgaben in den Bereichen Global Freight Forwarding (GFF), Luftfracht-Produktmanagement und -Preisgestaltung sowie Umsatzmanagement inne.