Personalie: Johannes Cramer wird Logistik-Chef der Schweizer Post

Manager übernimmt im Januar 2021 die Leitung des neuen Geschäftsbereichs Logistik-Services.

Johannes Cramer wird zum 1. Januar 2021 Leiter des Geschäftsbereichs Logistik-Services bei der Schweizerischen Post. (Foto: Schweizerische Post)
Johannes Cramer wird zum 1. Januar 2021 Leiter des Geschäftsbereichs Logistik-Services bei der Schweizerischen Post. (Foto: Schweizerische Post)
Sandra Lehmann

Der Verwaltungsrat der Schweizerischen Post hat Johannes Cramer, derzeit Chief Operating Officer des Schweizer E-Commerce-Anbieters Galaxus, zum Leiter des neuen Geschäftsbereich Logistik-Services ernannt. Wie das Unternehmen im Juli bekannt gab, wird Cramer seine Tätigkeit im Januar 2021 aufnehmen.

Investitionen in Logistikbereich geplant

Nach Eigenangaben möchte die Schweizerische Post mit einer neuen Unternehmensstrategiestrategie in den nächsten Jahren gezielt wachsen, um auch in Zukunft die Grundversorgung eigenwirtschaftlich zu erbringen. Das Wachstum und die für die langfristige Sicherung des „Service public“ notwendigen Mittel möchte der Anbieter eigenen Aussagen zufolge mit Dienstleistungen in den Märkten Logistik und Kommunikation erwirtschaften. Im neuen Bereich Logistik-Services werde die Post zusätzliche Angebote entwickeln und gezielt die letzte Meile ausbauen. Dazu zähle die Stellung im E-Commerce zu optimieren, Branchenlösungen zu entwickeln, den Bereich Güterlogistik auch grenzüberschreitend auszubauen sowie durch Partnerschaften und Beteiligungen an Logistikplattformen die Digitalisierung der Logistik mitzuprägen.

„Um den Service public langfristig zu sichern, müssen wir im Logistikbereich mit neuen Angeboten wachsen. Das bedingt, dass wir noch mehr die Perspektive unserer Kunden einnehmen. Mit Johannes Cramer verstärken wir unser Leitungsteam genau in Hinblick auf diese Schwerpunkte – Wachstum und Kundenorientierung“, so Konzernleiter Roberto Cirillo.

Cramer startete seine Karriere als Unternehmensberater, bevor er ein im E-Commerce tätiges Start-up gründete. Neben seiner Muttersprache Deutsch spricht der gebürtige Bremer Englisch und Italienisch und versteht Französisch. Der promovierte Betriebswirt engagiert sich zudem ehrenamtlich als Vorstand bei GS1 Switzerland für nachhaltige Wertschöpfungsnetzwerke.

Printer Friendly, PDF & Email