Personalie: Johanna Birkhan ergänzt die Geschäftsführung von VTL

Managerin übernimmt Ende 2021 die alleinige Geschäftsführung der Stückgutkooperation.

Johanna Birkhan ist seit dem 1. August 2020 Co-Geschäftsführerin des Stückgutnetzwerkes VTL. (Foto: VTL)
Johanna Birkhan ist seit dem 1. August 2020 Co-Geschäftsführerin des Stückgutnetzwerkes VTL. (Foto: VTL)
Sandra Lehmann

Die Stückgutkooperation VTL Vernetzte Transportlogistik hat nun eine Doppelspitze. Wie VTL kürzlich bekannt gab, unterstützt Johanna Birkhan seit dem 1. August den bisherigen Geschäftsführer Andreas Jäschke. Die Managerin wird sich nach Angaben der Stückgutkooperation insbesondere um das Digitalisierungsprojekt „VTL Next“ kümmern, das die digitale Transformation innerhalb der Kooperation beschleunigen und das Netzwerk für zukünftige Anforderungen aufstellen soll.

„Nur, wenn VTL die Herausforderungen des Wandels annimmt, neue Technologien schnell und effizient umsetzt, kann das Unternehmen langfristig erfolgreich sein. Mit dem Aufsetzen des Next-Projektes wurde der entsprechende Rahmen gesteckt“, so Birkhan.

Zunächst werde die 34-Jährige diese Aufgabe als Co-Geschäftsführerin übernehmen. Ende 2021, wenn Andreas Jäschke in den Ruhestand tritt, soll Birkhan die alleinige Geschäftsführung der VTL Stückgutkooperation übernehmen.

Erfahrung bei VTL

Die Logistik-Expertin war bereits von 2011 bis 2019 für VTL tätig – zunächst als Mitglied der Geschäftsleitung, später erhielt sie Prokura. 2019 wechselte Birkhan zum Paketdienstleister GLS, wo sie für die internationale, operative Linien- und Netzwerksteuerung zuständig war.

Printer Friendly, PDF & Email