Personalie: Jens Hoffmann wechselt zu Warsteiner

Der gelernte Braumeister übernimmt die Position des Geschäftsführers Technik und Logistik von Ulrich Brendel.

Jens Hoffmann wird zum 1. November neuer Geschäftsführer Technik und Logistik der Warsteiner Gruppe. (Foto: Warsteiner)
Jens Hoffmann wird zum 1. November neuer Geschäftsführer Technik und Logistik der Warsteiner Gruppe. (Foto: Warsteiner)
Sandra Lehmann

Jens Hoffmann übernimmt zum 1. November 2022 die Position des Geschäftsführers Technik und Logistik bei der Warsteiner Gruppe. Das gab das familiengeführte Unternehmen Ende September in einer Pressemeldung bekannt. Demnach folgt Hoffmann in diesem Ressort auf Ulrich Brendel, der die Warsteiner Gruppe nach 30 Jahren auf eigenen Wunsch verlässt. In seiner neuen Rolle hat Hoffmann die Gesamtverantwortung für die sieben Brauereistandorte des Unternehmens inne und ist zudem für die strategische und internationale Entwicklung der Gruppe zuständig.

Von Hamburg nach Warstein

Der gelernte Braumeister und Betriebswirt blickt auf eine jahrelange Erfahrung in Managementpositionen in der Getränkeindustrie zurück und verfügt über internationale Expertise. Der Warsteiner Gruppe steht Hoffmann bereits seit geraumer Zeit als Berater zur Seite und kennt das Unternehmen und seine Geschäftsführung gut. Zuletzt agierte er als Technischer Leiter und strategischer Berater der Ratsherrn Brauerei in Hamburg. Eine der maßgeblichen Stationen seiner Karriere war die Anheuser-Busch InBev Germany Holding GmbH, bei der er vor seinem Wechsel nach Hamburg als Director für die innerdeutsche und internationale Supply Chain sowie als Geschäftsführer agierte.

Catharina Cramer, Inhaberin der Warsteiner Gruppe:

„Dass wir so ein Branchenschwergewicht wie Jens Hoffmann für uns gewinnen konnten, macht mich stolz. Durch verschiedene gemeinsame Projekte in den vergangenen zwei Jahren weiß ich, wie gut Jens zu unserem Familienunternehmen passt.“

Helmut Hörz, CEO und CFO der Warsteiner Gruppe, ergänzt:

„Die Brauindustrie steht vor großen Herausforderungen und es freut uns sehr, mit Jens Hoffmann einen erfahrenen Topmanager an Bord zu haben, der national sowie international auf einen so großen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann.“