Werbung
Werbung
Werbung

Personalie: Imperial Logistics baut um

Rüdiger Buß und Uwe Willhaus müssen ihren Hut nehmen.
Rüdiger Buß (li.) und Uwe Willhaus verlassen Imperial Logistics International im Einvernehmen mit der Geschäftsführung. (Fotos: Imperial Logistics)
Rüdiger Buß (li.) und Uwe Willhaus verlassen Imperial Logistics International im Einvernehmen mit der Geschäftsführung. (Fotos: Imperial Logistics)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Der Transport- und Logistikdienstleister Imperial Logistics International B.V. & Co. KG, Duisburg, strukturiert die Konzernspitze in Deutschland aufgrund einer neuen Unternehmensstrategie um. Das bleibt nicht ohne Auswirkungen auf die Personalstruktur. Rüdiger Buß und Uwe Willhaus, beide Mitglieder der Geschäftsleitung bei Imperial, verlassen das Unternehmen in gegenseitigem Einvernehmen mit der Geschäftsführung. Das gab Imperial Logistics International in einer Pressemitteilung bekannt.

Bosch und Brandes übernehmen

Die bisherigen Aufgaben von Buß und Willhaus als Leiter der Abteilung Imperial Supply Chain Solutions werden bis auf weiteres von Henning Bosch, Leiter des Bereichs Operational Excellence, und Michael Brandes, Leiter der Business Unit Industrial, übernommen. Sowohl Bosch als auch Brandes behalten ihre bisherigen Funktionen bei.

Geschäftsführung dankt Buß und Willhaus

Carsten Tauke, geschäftsführendes Vorstandsmitglied bei Imperial Logistics International, dankte Buß und Willhaus für ihre langjährige Mitarbeit und die positive Entwicklung des Unternehmens in dieser Zeit.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung