Personalie: Harald Gloy wird Vorstandsmitglied bei Lufthansa Technik

Der Luftfahrtexperte übernimmt das Ressort Operations und Logistics sowie die Position des Arbeitsdirektors.

Harald Gloy wechselt zum 1. Juli 2022 in den Vorstand von Lufthansa Technik und übernimmt dort sowohl die Position des COO als auch die des Arbeitsdirektors. (Foto: Lufthansa)
Harald Gloy wechselt zum 1. Juli 2022 in den Vorstand von Lufthansa Technik und übernimmt dort sowohl die Position des COO als auch die des Arbeitsdirektors. (Foto: Lufthansa)
Sandra Lehmann

Der Aufsichtsrat von Lufthansa Technik hat Harald Gloy (49) zum 1. Juli 2022 für fünf Jahre als Mitglied des Vorstands bestellt. Wie aus einer Pressemeldung des Unternehmens mit Sitz in Hamburg hervorgeht, wird er als Chief Operating Officer (COO) sämtliche Betriebsabläufe und die Logistik verantworten. Darüber hinaus werde Gloy als Accountable Manager gemäß EASA Part 145 Verantwortung tragen und Ansprechpartner für die Luftfahrtbehörden im Hinblick auf den Instandhaltungsbetrieb der Lufthansa Technik AG sein. Gloy folgt auf dieser Position Sören Stark, der zeitgleich neuer Vorstandsvorsitzender von Lufthansa Technik wird.

Für Personal verantwortlich

Darüber hinaus übernimmt Gloy auch die Vorstandsverantwortung für den Bereich Personal und wird im Zuge dessen Chief Human Resources Officer sowie Arbeitsdirektor. Diese beiden Positionen übernimmt Gloy von Dr. Johannes Bußmann, der das Unternehmen im Juni 2022 auf eigenen Wunsch verlässt.

„Für Lufthansa Technik ist es eine sehr gute Nachricht, dass wir Harald Gloy für diese Aufgabe gewinnen konnten. Er hat sowohl bereits bei Lufthansa Technik als auch bei Lufthansa Cargo seine große Expertise und Kompetenz in unterschiedlichen verantwortungsvollen Positionen erfolgreich bewiesen. Das macht ihn zur idealen Besetzung auf dieser wichtigen Position“, so Dr. Detlef Kayser, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Lufthansa Technik AG und Vorstandsmitglied der Deutschen Lufthansa AG.

Gloy, der sich aktuell in Elternzeit befindet, war ab Januar 2019 Vorstand Operations bei Lufthansa Cargo, im März 2021 übernahm er dort zusätzlich die Rolle des Personalvorstands und Arbeitsdirektors. Der Diplom-Ingenieur studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Berlin sowie der Arizona State University (USA). Er startete seine berufliche Laufbahn in der Lufthansa Group im Jahr 1999 bei Lufthansa Technik Logistik im Materialmanagement. 2003 wechselte er zu Lufthansa Technik in die Unternehmensentwicklung und Strategie. 2006 übernahm Gloy die Leitung des Produktionsbereichs Aircraft Overhaul and Modification in Hamburg. Nach verschiedenen Führungspositionen als Leiter der Bereiche Component Maintenance Services und Engine Services war er ab 2014 als Geschäftsbereichsleiter für das gesamte Komponentengeschäft von Lufthansa Technik verantwortlich, bevor er in den Vorstand von Lufthansa Cargo in Frankfurt berufen wurde.

Engagement für Verbände und Forschung

Über seine Aufgaben in den Unternehmen der Lufthansa Group hinaus engagierte sich Harald Gloy auch aktiv als Vorstand des Luftfahrtclusters Hamburg Aviation sowie der Air Cargo Community Frankfurt, als Aufsichtsrat des Zentrums für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) und als Mitglied der Innovationskommission beim Bundesministerium für Digitales und Verkehr.

Printer Friendly, PDF & Email