Personalie: Fortna hat Robert McKeel zum CEO ernannt

Manager soll Wachstum durch optimierte Unternehmensstrategie und Firmenübernahmen generieren.

Robert McKeel ist neuer CEO von Fortna. (Bild: Fortna)
Robert McKeel ist neuer CEO von Fortna. (Bild: Fortna)
Sandra Lehmann

Robert McKeel ist seit dem 16. März 2020 neuer Chief Executive Officer des Beratungshauses Fortna. Das geht aus einer Pressemeldung des Unternehmens hervor. Demnach soll McKeel in seiner neuen Position die operative Leistung des Konzerns, zu dem auch das Hamburger Planungsbüro Pierau Planung gehört, optimieren, Geschäftsergebnisse maximieren und den internationalen Kundenstamm von Fortna betreuen. Zudem soll der Manager das Wachstum des Beraters durch eine verbesserte Unternehmensstrategie sowie den Zukauf anderer Firmen vorantreiben. Schwerpunkt dabei sei die breitere Aufstellung von Fortna für Kunden und Märkte.

25 Jahre bei General Electric

McKeel kommt von General Electric, wo er zuletzt Präsident und CEO Automation and Controls war. In seinen mehr 25 Jahren bei dem Großkonzern verantwortete der Manager verschiedene Unternehmensbereiche mit Umsätzen in Milliardenhöhe. McKeel hat einen MBA von der James Madison Universität, einen Master of Computer Science der University of Virginia und einen Bachelor of Science in Elektrotechnik von der North Carolina State University.

„Robert McKeel bringt außergewöhnliche Führungsqualitäten und die Erfahrung und Leidenschaft zur Erzielung von Ergebnissen in das Führungsteam von Fortna ein“, sagt Hank Boye, Office of the President bei Fortna. „Seine erwiesene Fähigkeit, eine gemeinsame Vision über die gesamte Organisation hinweg zu schaffen und gleichzeitig das operative Geschäft zum gesamtheitlichen unternehmerischen Erfolg zur priorisieren, wird eines der Schlüsselelemente bei der Beschleunigung von Fortnas Wachstum in den nächsten Jahren sein. Wir freuen uns sehr, ihn in unserem Unternehmen willkommen zu heißen.“

Printer Friendly, PDF & Email