Personalie: Experte für Multichannel-Konzepte

Klaus Hellmich verantwortet neuen Geschäftsbereich bei Galeria Kaufhof.
Redaktion (allg.)

Seit März hat die Kölner Metro-Tochter Galeria Kaufhof GmbH ein eigenes Geschäftsführungsressort für den Multichannel-Handel. Der 52-jährige Klaus Hellmich verantwortet den neuen Geschäftsbereich. Seine Aufgabe ist die Verzahnung von Online- und Filialgeschäft und der weitere Ausbau des Multichannel-Angebots.

Mittelfristig will Galeria Kaufhof zehn Prozent seines Umsatzes im Onlinegeschäft erwirtschaften. Seit der Einführung von 1.100 Tablets in den bundesweit 105 Warenhäusern im Sommer dieses Jahres können Kunden Bestellungen direkt in der Filiale vornehmen. Ebenfalls seit 2014 wickelt Galeria Kaufhof die Logistik aller Onlinebestellungen eigenständig ab.

Künftig will das Unternehmen darüber hinaus die eigene Softwareentwicklung als Kernkompetenz vorantreiben, um Multichannel-Vorreiter zu werden. Ziel ist eine agile Organisation inklusive responsivem Webdesign, heißt es dazu aus Köln. Bis Mitte 2015 soll eine intern neu entwickelte Plattform für den Ende 2011 gestarteten Onlineshop Galeria.de in Betrieb gehen.

Hellmich war vor seinem Wechsel zu dem Warenhausunternehmen seit Anfang 2013 selbstständig tätig. In dieser Funktion unterstützte er Galeria Kaufhof bereits bei der Umsetzung der Multichannel-Strategie im vergangenen Jahr. Vor seiner Selbstständigkeit war der Manager für die Actebis Holding GmbH mit Sitz in Soest tätig, zuletzt als Konzernleitungsvorsitzender (CEO).

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email