Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Elke Eckstein ist neuer Vorstand Operations der Weidmüller Interface GmbH & Co. KG in Detmold. Die 49-Jährige verantwortet die Logistik, den Einkauf, das Qualitäts- und Umweltmanagement sowie die nationalen und internationalen Fertigungswerke des Elektronikherstellers. Der Weidmüller-Vorstand wächst damit von bisher drei auf vier Mitglieder. Erstmals in der mehr als 160-jährigen Unternehmensgeschichte besetzt eine Frau bei Weidmüller eine Vorstands- oder Geschäftsführerposition.

Eckstein kommt von der Münchener Osram GmbH. Seit 2011 verantwortete sie dort die Bereiche Supply Chain Management (SCM), Qualität und Technik sowie die Produktionseinheiten im Bereich Lampen. Bei dem Leuchtmittelhersteller leitete sie die Reorganisation im Zuge der Umstellung auf LED-Technologie und verantwortete die weltweite Lampen- und Vormaterialfertigung an 25 Standorten mit mehr als 10.000 Mitarbeitern.

Insgesamt bringt Eckstein mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Elektro- und Elektrotechnikbranche mit. Zu ihren beruflichen Stationen gehören die Osram Opto SC. in Regensburg, wo sie als Chief Operating Officer (COO) die Supply Chain und weltweite Fertigung verantwortete sowie AMD in Dresden, bei der sie als Vice President für das Tagesgeschäft der Halbleiterfabrik zuständig war. Davor war sie unter anderem drei Jahre lang Chief Executive Officer (CEO) bei Altis Semiconductor in Frankreich.

Internationale Erfahrungen sammelte Eckstein außerdem in den USA und Taiwan. Sie ist Kuratoriumsmitglied beim Fraunhofer-Institut für zerstörungsfreie Prüfverfahren (IZFP).

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung