Werbung
Werbung
Werbung

Personalie: Eine Frau übernimmt die Spitze

Von Daimler und Deutsche Post führt Angela Titzraths Weg an den Hamburger Hafen.
Werbung
Werbung
Nadine Bradl

Der Aufsichtsrat der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat am 25. April 2016 beschlossen, Angela Titzrath als Nachfolgerin des zum 31. Dezember 2016 ausscheidenden Vorstandsvorsitzenden Klaus-Dieter Peters zum 1. Januar 2017 zu bestellen. Das gab HHLA in einer Pressemitteilung bekannt.

Vorher im Daimler-Topmanagement

Titzrath (49) ist eine Managerin mit internationaler Erfahrung im Industrie- und Dienstleistungsbereich. Von 1991 bis 2012 war sie in verschiedenen Topmanagementfunktionen im Daimler-Konzern beschäftigt, zuletzt als Vorstand Vertrieb, Geschäftsbereich Busse, der mit 16.600 Mitarbeitern einen Umsatz von 4,4 Milliarden Euro erzielte. Die 49-Jährige verfügt über einschlägige Auslandserfahrung, unter anderem als Geschäftsführerin von Mercedes-Benz Credit of Canada und als Mitglied der nordamerikanischen Geschäftsführung von Daimler Benz InterServices, Debis AG sowie von 2002 bis 2005 als kaufmännische Leiterin des Mercedes-Benz-Werks in Vitoria, Spanien.

Im Post-Vorstand

Nach ihrer Zeit im Daimler-Konzern war Titzrath im Vorstand der Deutschen Post DHL und anschließend als Aufsichtsrätin und Beraterin für verschiedene Unternehmen und Organisationen aktiv. Titzrath hat an der Ruhr-Universität Bochum Wirtschaftswissenschaften studiert und spricht fünf Fremdsprachen.

Starke Führungspersönlichkeit

Prof. Dr. Peer Witten, Vorsitzender des HHLA-Aufsichtsrats, bezeichnet Titzrath als "eine strategisch ausgerichtete, starke Führungspersönlichkeit, die das erfolgreiche Geschäftsmodell der HHLA langfristig weiterentwickeln wird". Sie habe Veränderungskompetenz, aber auch die ausgeprägte Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit den verschiedenen Stakeholdern, insbesondere auch den Arbeitnehmervertretern.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung