Personalie: DSV stellt sich neu auf

Carsten Trolle, Tobias Schmidt und Frank Sobotka übernehmen neue Aufgaben.
Carsten Trolle ist seit Anfang April CEO bei DSV Air & Sea. (Foto: DSV)
Carsten Trolle ist seit Anfang April CEO bei DSV Air & Sea. (Foto: DSV)
Sandra Lehmann

Der dänische Transport- und Logistikdienstleister DSV Air & Sea A/S, Hedehusene, strukturiert sein internationales Management um und besetzt im Zuge dessen Führungsposten neu. Carsten Trolle hat Anfang April in diesem Zusammenhang die Aufgaben als CEO DSV Air & Sea von Jorgen Moller übernommen, der sich nach 42 Berufsjahren in den Ruhestand verabschiedet hat. Trolle, der seit 30 Jahren für den DSV tätig ist, leitete zuvor die Division Luft- und Seefracht Nordamerika und ist seit 1991 in den USA tätig.

Mit dem Wechsel des 48-Jährigen an die Spitzenposition der DSV Holding erweitert auch Tobias Schmidt, Regional Director Central Europe, seine Verantwortlichkeiten. Der 45-Jährige ist ab sofort für die Geschäfte in Österreich, der Schweiz, den osteuropäischen Ländergesellschaften und Griechenland verantwortlich. Hierfür entsteht in der deutschen Firmenzentrale in Bremen das Shared Service Center für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Im Zuge der Regionalisierung werden die Gesellschaften in den Niederlanden, Belgien und Frankreich unter eine gemeinsame Führung gestellt und zukünftig von Frank Sobotka verantwortet. Der 45-Jährige war zuvor bereits als Geschäftsführer der Air & Sea Sparte in den Niederlanden tätig und hatte die Ländervertretung zu den Top 10 Air & Sea Ländern des Unternehmens entwickelt. Die Regionalleitung Norddeutschland übernimmt DSV Manager Marcus Musiol.

Printer Friendly, PDF & Email