Personalie: Dr. Tobias Hegmanns zum COO von Thyssenkrupp Schulte berufen

Der Manager folgt auf Andreas Zinke, der zur Thyssen Krupp AG wechselt.

Dr. Tobias Hegmanns wird zum 1. Januar neuer COO von Thyssenkrupp Schulte. (Foto: Thyssenkrupp)
Dr. Tobias Hegmanns wird zum 1. Januar neuer COO von Thyssenkrupp Schulte. (Foto: Thyssenkrupp)
Sandra Lehmann

Dr. Tobias Hegmanns wird zum 1. Januar 2020 neuer Chief Operating Officer bei Thyssenkrupp Schulte, der deutschen Tochtergesellschaft des Werkstoff-Händlers Thyssenkrupp Materials Service. Damit wechselt der promovierte Maschinenbauingenieur gleichzeitig in die Geschäftsleitung des Unternehmens. Hegmanns folgt nach Angaben von Thyssenkrupp auf Andreas Zinke, der zum gleichen Zeitpunkt zur Thyssenkrupp AG wechselt und dort den Zentralbereich Controlling, Accounting & Risk leiten wird.

Von Dortmund nach Essen

Hegmanns verantwortet seit 2016 den globalen Supply-Chain-Bereich von Thyssenkrupp Materials Services, seit 2019 zusätzlich den Zentralbereich Technology, Innovation & Sustainability. Vor seinem Eintritt bei Thyssenkrupp war der Supply Chain-Experte beim Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund tätig und dort Akademischer Direktor sowie stellvertretender Leiter des Lehrstuhls für Unternehmenslogistik der TU Dortmund.

Schotten neuer CEO

Ebenfalls mit Wirkung zum 1. Januar 2020 übernimmt Detlef Schotten den Vorsitz der Geschäftsführung von Thyssenkrupp Schulte. Sein Vorgänger Martin Stillger ist zum 6. Dezember 2019 Sprecher des Vorstands von Thyssenkrupp Materials Services geworden. Von Stillger übernimmt Schotten zum gleichen Zeitpunkt zudem die Verantwortung für die Geschäftseinheit Westeuropa.

Umfangreiche Erfahrung im Stahlgeschäft

Der 58-Jährige bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung in diversen Führungs- und Geschäftsführungsfunktionen bei Thyssenkrupp mit: Nach verschiedenen Stationen in Vertrieb und Management war Schotten ab 2009 Chief Executive Officer der europäischen Stahl-Service-Gruppe, 2012 wurde er Chief Operating Officer für das deutsche Geschäft des Werkstoffhändlers, zu dem auch Thyssenkrupp Schulte gehört. Anschließend übernahm er 2015 den zentralen Produktmanagement- sowie Supply-Chain-Bereich des Unternehmens. Zuletzt war Schotten seit Anfang des Jahres 2019 Chief Executive Officer der osteuropäischen sowie asiatischen Ländergesellschaften von Thyssenkrupp Materials Services.

Printer Friendly, PDF & Email