Personalie: Dr. Niklas Wilmking wird Vorstand für Supply Chain Management von DB Schenker

Dr. Niklas Wilmking folgt auf den bisherigen Vorstand für Kontraktlogistik und Supply Chain Management, Hessel Verhage, der DB Schenker aus persönlichen Gründen verlassen hat.

DB Schenker hat Dr. Niklas Wilmking als neuen Vorstand für Kontraktlogistik und Supply Chain Management berufen. (Bild: DB Schenker)
DB Schenker hat Dr. Niklas Wilmking als neuen Vorstand für Kontraktlogistik und Supply Chain Management berufen. (Bild: DB Schenker)
Gunnar Knüpffer

DB Schenker hat Dr. Niklas Wilmking, 49, als Vorstand für Kontraktlogistik und Supply Chain Management berufen. Wilmking tritt sein Amt zum 1. Januar 2024 an und folgt auf Hessel Verhage (51), teilte DB Schenker am 6. Dezember in einer Presseaussendung mit.

Wilmking ist seit 2002 für DB Schenker in verschiedenen Führungspositionen tätig, zuletzt als CEO Asien/Pazifik. Zuvor war er als Global Head of Air Freight und in Schlüsselpositionen in Deutschland und der Region Asien/Pazifik tätig, unter anderem als Managing Director von DB Schenker Vietnam und Vice President Strategic Business Development von DB Schenker Asien/Pazifik.

Der neue Vorstand hat einen Doktortitel in Logistik von der Technischen Universität Berlin. Niklas Wilmking übernimmt das Amt von Hessel Verhage, der sich aus persönlichen Gründen entschieden hat, DB Schenker zu verlassen und seinen Lebensmittelpunkt zurück zu seiner Familie in den USA zu verlegen. Dort wird Verhage deshalb in Kürze eine neue Aufgabe außerhalb der Logistik übernehmen.

„Auch in seiner aktuellen Aufgabe als CEO Asien/Pazifik hat Wilmking seine Teams stets mit Expertise und Umsicht geführt“, sagte Jochen Thewes, CEO von DB Schenker. „Er bringt die positive Energie mit und den Willen jeden Tag das Beste aus DB Schenker zu machen.“